Cross-Tour Rund um Bargteheide (Bericht + Bilder + GPS)

Mikeriff
Hobby-Schreiber
Beiträge: 14
Registriert: 23.11.2008, 16:59
Wohnort: Stubben

Cross-Tour Rund um Bargteheide (Bericht + Bilder + GPS)

Beitragvon Mikeriff » 07.12.2008, 15:30

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de/CTF & Mountainbike/MTB Bargteheide-Tour mit Olli '08/slides/PC070013.JPG">

Die Strecke war toll ausgearbeitet, ein großes Danke auch an die Verpflegungscrew!! Und ich bin bei passender Gelegenheit mit sicherheit wieder dabei.

Viele Grüße, Michael

Anmerkung Helmut: Das Bild hab ich als optischen Abholer später eingefügt.
Der auch noch was anderes fährt!
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1368
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 07.12.2008, 17:45

Danke Olli und Crew, das war super!

Nachdem Dirk und ich uns schon tagelang auf die Tour gefreut hatten, waren wir wie immer schon vor dem offiziellen Treffzeitpunkt angekommen. Zwei Mitfahrer waren schon vor uns da. Unter anderem der Kollege, der extra aus Stralsund angereist war (Respekt). Nach und nach trafen alle Fahrer PÜNKTLICH ein. Nur auf einen mußten wir warten. An dieser Stelle erspare ich es mir Namen zu nennen.

Nach Smaltalk, Begrüßung und Vorstellung der Forumsmitglieder ging es dann zügig auf die Strecke. Es wurde auf für unsere Gegend typischen Forst und Waldwegen, teils ziemlich matschig gefahren. Olli hat sich super viel Mühe mit der Streckenauswahl gegeben. Das war voll in Ordnung. Auch in ländlicher Umgebung lässt es sich nicht vermeiden auch mal auf Asphalt zu fahren. Außerdem konnten sich einige Fahrer auf diesen Teilstücken etwas erholen. Besonders schön ging es auf dem alten Bahndamm der ehemaligen Strecke Schwarzenbek, Trittau und wo weiter weiß ich nicht. Olli konnte seine Freundin und noch einen supernetten Helfer motivieren für uns an zwei Punkten einen Servicepoint aufzubauen. Dort gab es heißen Tee, Früchte und Müsliriegel von Ollis Sponsor.

Die Strecke wechselte sich ständig ab und bald wurden unsere Beine dann nun doch etwas schwerer. Olli selbtst bemerkte dies und lies die letzten zwei Reitwege aus und geleitete uns auf Radwegen bei einsetzendem Regen zurück zum Startplatz, wo Ollis Freundin schon wieder mit einer Köstlichkeit auf uns wartete. Bald verabschiedeten wir uns und nachdem unser Teambus wegen defekter Batterie angeschoben wurde, machten wir uns auf den Weg. An der Ausfahrt fanden wir noch eine Radhalterung von einem Radträger, diese haben wir eingesammelt. Wenn die einer vermisst, kurze Mitteilung ich kann die dem Besitzer zusenden.

Alles in allem war es eine Super Veranstaltung. Wie immer hab ich mich mit vielen netten Leuten unterhalten und Helmuts Klappe stand auch wie immer nicht eine Minute still.

Das würde ich gerne wiederholen.
Benutzeravatar
Gert
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 329
Registriert: 11.12.2007, 19:41
Wohnort: Stralsund
Kontaktdaten:

Beitragvon Gert » 07.12.2008, 18:31

Ja, was soll ich noch mehr dazu sagen, mad.mat schrieb es ja schon, eine super Crossfahrt durch Wald und Flur. Es ist immer wieder schön, auch andere Landstriche per Rad kennen zu lernen. Es war genügend Raum, auch die Schönheiten seitlich der Strecke wahr zu nehmen und wenn es die unzähligen Fischteiche sind, die von uhrigem Mischwald eingebettet sind.

Auch ich möchte mich noch mal bei allen Mitstreitern und besonders bei Olli und seinen beiden Helfern recht herzlich bedanken, es war eine schöne Sonntagstrainingstour, der ich mich in nächster Zeit gerne wieder anschließen möchte. Die zwei Stunden zurück waren ein Klax und nun freue ich mich auf das nächste Mal. Termin für die Fischland/Darß Runde werden wir auch finden, evtl. ja auch schon im März, ich lasse von mir hören :wink: .

Euch allen eine schöne Adventszeit, Gruß Gert
nichts ist unmöglich!!!
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 518
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 07.12.2008, 18:53

Vielen Dank für die gute Orga an Olli. Schön, dass wir mit 16 Leuten unterwegs waren, dass es tatsächlich so viele werden, hatte ich nicht erwartet. Pannenmerkzettel für motta: "Habe ich einen Schleicher, wechsel ich den Schlauch schon zu Hause ;) ". Danke auch an Karsten für das nach Hause bringen, bei dem Regen noch 20 km zu radeln wäre wohl nicht so prickelnd gewesen.

Fazit: Hat mir Spaß gemacht, nur am Verhältnis Brutto-/Nettofahrzeit müssen wir noch arbeiten... :)
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 07.12.2008, 19:34

Auch von mir vielen Dank an Olli und seine Helfer. War eine Super Tour. Müssen wir unbedingt bei besserem Wetter wieder holen.
So Langsam kommen hier die ersten Bilder.

http://fotos.rennrad-news.de/sets/view/2076
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Jolly
Forums-Novize
Beiträge: 2
Registriert: 18.11.2008, 22:36
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Jolly » 07.12.2008, 19:34

La Ola für Orga-Olli :Laola: und seine Helfer !!
Trotz meiner bei dieser Tour schonungslos aufgedeckten körperlichen Defizite ( meinen 20Jahre alten Stumpi trifft hier keine Schuld!), war es für mich doch ein rundum gelungener Tag. Schöne neue Gegend gesehen und lauter nette Mitfahrer, mehr geht nicht. Danke an alle für Eure Geduld, den "Nachzügler" aus meinem ersten Post wollte ich eigentlich nicht so wörtlich nehmen. Und für das nächste mal (jawohl, ich komme mal wieder mit), werde ich mich besser vorbereiten.
LG
Björn
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 07.12.2008, 19:41

Hallo Jolly,

Natürlich kommst du demnächst wieder mit, wir haben alle mal klein Angefangen. Du hast doch echt gut gebissen. Der Schlamm hat ja ganz schön Kraft gekostet.

Bis bald Gruß Thomas
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Tom
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 131
Registriert: 14.01.2008, 16:54
Wohnort: Schmalfeld

Beitragvon Tom » 07.12.2008, 20:28

Hallo Olli

war eine prima Tour heute mit Dir und den lieben Forumsfreunden. Danke an Deine Helfer vom Verpflegungs-Service, wäre sonst vom Rad gefallen.
Die schöne Strecke hatte doch so ihre Tücken und verlangte einige Körner ab. Das Wetter (sonnig) spielte bis auf ein paar Tropfen am Ende auch mit. Ein gelungener Tag.
Bis zum 28. in Wilsede.

Viele liebe Grüße
Tom
Benutzeravatar
jack40
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 27
Registriert: 08.11.2008, 15:14
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon jack40 » 07.12.2008, 21:32

hallo olli
erstmal danke an deine helfer, es ist ganz betimmt nicht selbstverständlich das man an einem advents sonntag mitten in der naß kalten wallapampa steht, um ein paar schlammbadende erwachsene zu versorgen. desweiteren kann ich auch nur sagen, war ne tolle ausfahrt. die strecke war klasse, und man hatte immer jemanden zum schnacken. das hat mir zum ende stark geholfen.
mfg dirk
wer später bremst, fährt länger schnell !!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 07.12.2008, 22:11

Liebe Leute,

meinen Senf geb ich später dazu. Jetzt sollt Ihr erst mal die Bilder zu sehen bekommen.

Die ausgewählten 141 Bilder von Thomas und mir stehen hier.

Es war dein Drama dies mit der neuen Version von JAlbum zu bewerkstelligen. Über 20 Mal ist mir das Programm dabei eingefroren. Hab mir deshalb vorhin die neueste Java-Version gezogen, aber das hat auch nur Zeit gekostet.

Gruß, Helmut
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Thali
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 646
Registriert: 26.04.2006, 16:20
Wohnort: HH-Ottensen
Kontaktdaten:

Die heutige Tour als GPS-Datei

Beitragvon Thali » 07.12.2008, 23:40

Vielen Dank an alle, die diese Tour ermöglicht haben, ganz besonders an die Helferin (Nicole tschtschthuldigung) Yvonne und den Helfer aus Lübeck(?) . Es hat mir mit Euch allen viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf die Tour zum Wilseder Berg am 28.12.

Wer noch nicht genug hat, kann die heutige Tour noch als GPS-Datei ansehen und ggf. runterladen.

:arrow: http://www.bikemap.net/route/105299
Zuletzt geändert von Thali am 08.12.2008, 08:37, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Altona skal være Dansk
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 08.12.2008, 00:54

So nun mein Senf dazu. Ich danke:

- Olli sowie den Helfer Yvonne und dem Herrn, dessen Name ich vergaß mir zu notieren, für die geleistete Arbeit und die Gastfreundschaft.

- "weicjo" Joerg und seiner Frau für den selbstgebastelte Blumengruss für Yvonne.

- unseren Sponsoren, dem Grossmarkt Hamburg für das viele Obst und den Schwartauer Werken für die wohlschmeckenden neuen Sorten Corny-Riegel.

- Olli und den Helfern für den warmen Tee.

- tierfreund23 für die Bilder.

- Thali für das GPS-Protokoll.

Was mich ferner freut, ist, dass

- es eine auch menschlich nette Tour mit Euch war.

- Olli mit seiner Route für uns das beste aus der Gegend raus gezogen hat. Das GPS-Protokoll belegt, dass da viel Überlegung und Ortskenntnisse drin steckten.

- die alten und neuen Gesichter von sechzehn Teilnehmern zu sehen bekamen. Bei unserer ersten Forums-Runde im Januar waren wir nur zu viert.

- als Regen einsetzte und einige Leute Ermüdungserscheinungen zeigten Olli die Tour einfach entschärfte und abkürzte.

- ich die Tour bestens überstand. Als andere nur noch mit sich kämpften plauderte ich noch immer angeregt. Nach mehr Strecke hatte ich allerdings auch kein Verlangen mehr. Abend wollte ich gar noch joggen. Pure Selbstüberschätzung. Statt dessen schlief ich in der Küche ein.

- mein TDH-10 sich während und nach der Tour wieder als stressfreies Tourenrad erwies. Abspülen, Kette ölen, fertig. Die rutschigen Stadtreifen wurden wie immer von der Rohloff ausgeglichen. Tief im Matsch steckend schaltet man mit einem Dreh einfach in den ersten Gang und fährt wieder raus.

- mir meine eigene Umgebung immer besser gefällt, seit ich sie nicht nur von den Straßen aus betrachte.

- wir im nächsten Jahr eine von Gerd geführte Forums-Crossrunde an der Ostsee fahren wollen. Nein, nicht an der Lübecker Bucht. Gert wohnt in Stralsund.

Was mich enttäuschte, war, dass

- ich zwar vor dem Wecker aufwachte, rechtzeitig losfuhr und doch zu spät kam. Ich war die B75 hochgefahren, wollte noch Zigaretten kaufen, merkte in Oldenfelde, dass ich mein Portemonnaie vergessen hatte. Ich fuhr zurück, verlor dadurch so viel Zeit, dass ich in Panik auf die Autobahn fuhr, um Tempo zu bolzen und Zeit zu sparen. Statt auf der Tanke zu tanken, kaufte ich nur Zigaretten, weil der Sprit reichen sollte, tat er aber nicht.

Schnell mit dem Rad im Wind hängend fahrend soff die Karre wie ein Loch. Vermutlich fuhr ich auch eine Abfahrt zu weit und dabei den Tank leer. Von Oldenfelde-Süd wies man mich zur nächsten Tanke wieder auf die 404. Wohl mit dem allerletzten Tropfen erreichte ich eine Tanksäule, musste dann 19 km zurück (!) gen Westen fahren.

- die Dänin mich ignorierte. Als ich an einer Landstraße links auf dem Radweg fahrend hinterher bummelte, kam mir ein PKW mit auffälliger Nummer langsamer werdend entgegen. "Royal" oder so ähnlich stand auf dem dänischen Nummernschild. "Die haben sich verfahren.", dachte ich. Bingo! Das Auto hielt direkt neben mir und eine junge Dame stieg aus. "Deutsch oder Englisch. Wie möchtest Du's. Ich kenn den Weg auch nicht, aber los, frag mich." ging es mir durch den Kopf. Sie aber umkurvte mich ganz cool und warf einen Umschlag in den Briefkasten neben mir.

Was es noch zu berichten gilt:

Lothar hat mir Links bezüglich seines Hochdruckreinigers geschickt. Siehe http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=1596

Sonntag steigt die nächste Runde in den HaBe's. Siehe http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=1592

Denkt bitte an den 28. und sagt es weiter. Siehe http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=1590
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 518
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 08.12.2008, 12:35

Helmut hat geschrieben: - ich zwar vor dem Wecker aufwachte, rechtzeitig losfuhr und doch zu spät kam. Ich war die B75 hochgefahren, wollte noch Zigaretten kaufen, merkte in Oldenfelde, dass ich mein Portemonnaie vergessen hatte. Ich fuhr zurück, verlor dadurch so viel Zeit, dass ich in Panik auf die Autobahn fuhr, um Tempo zu bolzen und Zeit zu sparen. Statt auf der Tanke zu tanken, kaufte ich nur Zigaretten, weil der Sprit reichen sollte, tat er aber nicht.

Schnell mit dem Rad im Wind hängend fahrend soff die Karre wie ein Loch. Vermutlich fuhr ich auch eine Abfahrt zu weit und dabei den Tank leer. Von Oldenfelde-Süd wies man mich zur nächsten Tanke wieder auf die 404. Wohl mit dem allerletzten Tropfen erreichte ich eine Tanksäule, musste dann 19 km zurück (!) gen Westen fahren.
:HaHa: :HaHa:

Leicht off-topic...Ich weiß nicht mehr genau, wem ich gestern versprochen habe, mal den Link von meinen Filmchen von der DM 2006 im Cross zu posten, sorry :roll: . Aber von wg. Cross ist unspektakulär, dem sei nur mal das erste meiner Filmchen ans Herz gelegt : http://de.youtube.com/watch?v=MTm8dfYMKQY
Weitere Filme (auch tlw. spektakulär) von der selben Veranstaltung findet man dann unter dem Punkt rechts vom Film "Mehr von: fuelle67"
Bagdad-Biker

Beitragvon Bagdad-Biker » 08.12.2008, 13:17

Vorab allen Teilnehmern einen herzlichen Dank für das zahlreiche Erscheinen.

Wer nicht dabei war, hat eine lustige Schlammschlacht an einem doch recht netten Adventstag verpasst. Wir starteten gegen 10.30 Uhr in Bargteheide. Helmut hatte sich erwartungsgem. etwas verspätet. Das nahm ihm niemand krumm. Wir alle kennen Helmut, hatten uns bereits darauf eingestellt, scherzten darüber und gaben Prognosen zu seiner Ankunftszeit ab.

Helmut trommelte nach seinem Eintreffen noch schnell die Aktivisten zusammen, damit wir uns gegenseitig kurz vorstellen konnten. Das war, wie ich fand, eine gute Idee. So hatte man zu jedem Gesicht auch einen Namen. (Alle konnte ich mir leider so schnell icht merken) Allerdings fassten wir uns kurz, denn in den Radklamotten wurde es an diesem leicht diesigen Morgen doch schnell recht kalt.
So schwangen wir uns dann auch zügig auf die Räder und fuhren los. Bargteheide ließen wir schnell hinter uns, fuhren auf asphaltierten Feldwegen nach Tremsbüttel. Dort machten wir eine Schleife durch den Wald. Hier waren die ersten technisch ein wenig anspruchsvolleren Passagen zu meistern. Dafür wurden die Teilnehmer dann auch mit einem Verpflegungsdepot nach rund 20 Km entlohnt.

An dieser Stelle gilt es einen besonderen Dank auszusprechen. Neben meiner Freundin Yvonne, die stets durch ihre Opferbereitschaft glänzt, war auch Kumpel Michael, der mir ebenfalls in allen erdenklichen Lebenslagen zur Seite steht, extra aus Lübeck angereist, um bei der Verpflegung zu unterstützen.

Weiter ging es einige Kilometer auf der stillgelegten Eisenbahntrasse über Rümpel und Bad Oldesloe/Blumendorf bis nach Grabau. Der Weg ist hier so breit, dass locker zu dritt nebeneinander gefahren werden kann und somit die Möglichkeit zu interessanten Gesprächen bestand. Ich selber fand zum Reden kaum Gelegenheit. Neben der körperlichen Anstrengung kam eine für mich völig neue hinzu. Das Führen einer Gruppe. Das erfordert höchste Konzentration. Du findest dich plötzlich in der Situation nicht mehr nur dem Hinterrad der Vordermanns hinterher zu fahren, sondern musst aufpassen den richtigen Abzweig zu erwischen (hab ich zweimal versemmelt, sorry), den Abzweig rechtzeitig anzuzeigen und auf Gefahrenstellen hinzuweisen. Das ist geistige Schwerstarbeit. Zumindest, wenn man das erste mal führt. Zudem musst man auf ein ausgewogenes Tempo achten und zusehen, die Gruppe beieinander zu halten. Dabei darf man die Schwächeren nicht verheizen, die stärkeren Fahrer nicht langweilen. Gar nicht so einfach.

In Garbau verließen wir dann den Bahndamm um zwischen Fischteichen hindurch den Grabauer Forst zu erreichen. Inzwischen kam die Sonne raus. Es versprach ein schöner Tag zu werden und ich hoffte der Anblick, der sich im Wasser der Teiche spiegelnden Sonne, würde uns für das frühe Aufstehen entlohnen. Leider waren die Teiche bereits abgefischt, das Wasser zu diesem Zweck abgelassen.
Dafür schreckten wir ein Rudel Rehe auf, das wohl zum Trinken an die Teiche gekommen war und vermutlich über das fehlende Wasser ebenso ettäuscht war, wie wir.

Im Garabauer Forst wartete ein kleines Highlight auf alle, die auf härteres Gelände stehen. Wir fuhren auf einem Reitweg, der nicht nur tiefen Boden sondern auch zahlreiche Wurzeln zu bieten hatte. Wer seine Felgen und Muskeln schonen wollte, konnte paralel auf dem Waldweg fahren. Von dem Reitweg ausgepumpt erreichten wir die zweite Verpflegung nach nicht ganz 40 Km Fahrstrecke. Auch hier wartete neben Obst und Riegeln auch ein kleiner Schluck warmer Tee auf die Teilnehmer. Das war bei Temperaturen um die 6 Grad doch ganz nett.

Wie schon nach der ersten Verpflegung hatten wir kurz nach dem Aufbruch wieder eine Platten in der Gruppe zu beklagen. In Gemeinschaftsarbeit wurde aber auch dieser schnell behoben. Einen Blick auf den Grabauer See werfend fuhren wir auf einem Teerteilstück über Floggensee und Elmenhorst/Fischbek Richtung Jersbek.

Wer sich in der Gegend auskennt oder das von Thali erstellte GPS-Protokoll anschaut, wird feststellen, dass wir uns im Grunde nie sonderlich weit vom eigentlichen Startpunkt entfernt hatten. Bei der Ausarbeitung der Strecke hatte ich mein Hauptaugenmerk, neben dem Verlangen möglichst wenig Asphalt fahren zu müssen, auf genau diesen Umstand gelegt. Für den Fall eines schwerwiegenden Defektes wäre dem Betreffenden die Rückkehr zum Auto nicht unmöglich geworden.

Dieser Gedanke erwies sich als goldrichtig, da Jolly uns in Elmenhorst verließ und die Heimreise auf direktem Wege antrat. Der Junge ist Rad-Newbie und war völlig ausgepowert. Wir hatten zuvor das Tempo zwar deutlich gedrosselt und ihm auch immer wieder Verschnaufpausen gegönnt, aber die Streckenlänge war für ihn dann in Paarung mit dem Gelände doch zuviel.
Hut ab vor dem Jungen, der hat Biss. Er hat eisern gekämpft, nicht gemeckert und gemurrt und schließlich soviel Arsch in der Hose gehabt uns sein Ausscheiden mitzuteilen.
Mehr noch, er hat, durchgefroren wie er war, am Ende der Tour auf uns gewartet um die Tour gemeinsam ausklingen zu lassen.
Jolly, that´s the way!!! Das war ein erstklassiger Einstand! Ich freu mich auf die nächsten Touren mit Dir!

Nachdem wir uns versichert hatten, dass Jolly den direkten Weg finden würde, fuhren wir durch den Jersbeker Forst. Auch hier war der Boden wieder sehr tief. Die Strecke kostete Körner und Material. Meine Beine vermeldeten erste Ermüdungen. Ich hatte den Eindruck, wir hätten für heute genug geleistet. Ein Blick in die Gesichter meiner Mitfahrer überzeugte mich, dass ich mit dieser Meinung nicht allein war. Wir hatten nur noch 7 oder 8 Km vor uns, allerding wäre dieses Teilstück komplett Reitweg gewesen. Bei den Bodenverhältnissen wäre es wohl mörderisch geworden. Helmuts Stadtreifen hätten hier sicherlich die Segel streichen müssen. Meine Beine ebenfalls. Auch Karsten war schon recht angeschlagen. Zudem drohte einsetzender, kalter Regen uns die Laune zu verderben.
Daher improvisierten wir einfach und beendeten wir die Tour auf Asphalt. Über Bargfeld Steegen ging es an der B 75 entlang zurück nach Bargteheide. Aus dem kurzfristig organisierten Abschlussbier wurde dann doch nichts mehr. Der Regen wurde immer stärker, die Temperaturen fielen und wir begannen zu frieren.
Yvonne und ich erhielten ein kleines Präsent, (das wäre gar nicht nötig gewesen, aber vielen Dank!!!!), bevor wir alle fast zeitgleich die Heimreise antraten.
Benutzeravatar
Janibal
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 975
Registriert: 01.12.2008, 14:07
Wohnort: Bad Sooden Allendorf

Bargteheider und Umgebung

Beitragvon Janibal » 08.12.2008, 15:08

Moin, nun klappt das auch bei mir mit dem Login und ich kann an dem wohl besten Forum Deutschlands teilnehmen. Eigentlich wollte ich mal vor Weihnachten eine kleine Pause vom radfahren einlegen, doch nach dem ich mal wieder Helmuts-Farradseiten studiert hatte, kam ich zum dem Schluß: Kein Radfahren ist auch keine Lösung, zumal die Forumsrunde rum um Bargteheide, meiner Wohnstadt, gehen sollte.
Die Sonne am Himmel, die Luft lau und der Boden frisch gewaschen zeigte Olli mir ein paar neue Stellen, die sogar ich nicht kannte. Und das war nur der Norden und Westen von Bargteheide. Aber keine Angst, der Osten ist auch nicht wilder, oder?.
Irgendwie haben mich einige erkannt. Mit vielen bin ich schon zusammen auf der Rennstrecke oder auf der Fernfahrt gewesen, wo ein kennelernen nicht so einfach ist und zum spassigen radfahren geghört auch ein bisschen verrückt sein. Normal ist langweilig
Wenn es meine holde Gemahlin gegen Gebühr erlaubt und meine Kinder mich nicht mit der Frage:" Wer ist der Fremde Mann?" empfangen, komme ich gernen wieder auf solch lustige Ausfahrt mit.

noch Kette links, Jan

Ps: habe noch 274 (2008) und >100 (2007) Bilder von den 12h von Buchholz auf dem Rechner. Wer will eine DVD, bitte mailen.
St. Jan
Benutzeravatar
Heide-Biker
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 391
Registriert: 10.04.2007, 13:31
Wohnort: 21244 Buchholz i.d.N.
Kontaktdaten:

Beitragvon Heide-Biker » 08.12.2008, 22:25

Bin ich schon wieder der letzte???

Ich habe dieses mal nur teilweise einen eigenen Bericht geschrieben. Olli hat alles so ausführlich beschrieben. Ich habe Ollis Bericht in meinem Post eingefügt. Ich hoffe Olli Du bist einverstanden.

Mein (Ollis) Bericht auf meinem Heide-Biker-Blog
mad.mat hat geschrieben: An der Ausfahrt fanden wir noch eine Radhalterung von einem Radträger, diese haben wir eingesammelt. Wenn die einer vermisst, kurze Mitteilung ich kann die dem Besitzer zusenden.
Das Teil gehört an meinen Thuleträger. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!!!! Bist Du am 28.12. in Wilsede oder am 11.01. in Wedel dabei? Das würde dann passen.
siehe auch: www.Radsportler-helfen-Nils.de
siehe auch: www.Heide-Biker.blogspot.com
siehe auch: www.Team-Mainplan.de

Viele Grüße aus der Nordheide

Karsten Niemann
Heide-Biker
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1368
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 08.12.2008, 22:32

Hallo Karsten,

hab ich mir doch gedacht, das Dir das Teil gehört, bei der Werbung die Du für den Träger gemacht hast. :P Klar bin ich am 28. dabei. Wir treffen uns mit Helmut in Undeloh. Wenn nichts dazwischen kommt geb ich Dir das gute Stück. Es wäre für mich aber auch überhaupt kein Problem den Halter per UPS an Dich zu senden. Müßte nur jemand annehmen können.

LG Mathias
Bagdad-Biker

Beitragvon Bagdad-Biker » 09.12.2008, 08:22

Heide-Biker hat geschrieben:Ich habe dieses mal nur teilweise einen eigenen Bericht geschrieben. Olli hat alles so ausführlich beschrieben. Ich habe Ollis Bericht in meinem Post eingefügt. Ich hoffe Olli Du bist einverstanden.

Na klar.
Heide-Biker hat geschrieben:Das Teil gehört an meinen Thuleträger. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!!!! .
Ich hatte schlagartig auch an Karsten gedacht. Tröste Dich. Ich hatte meinen Helm liegenlassen und wäre beinahe mt dem Auto drüber gefahren. Was wohl Stiftung Warentest zu dieser Testmethode gesagt hätte?
Benutzeravatar
jack40
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 27
Registriert: 08.11.2008, 15:14
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon jack40 » 10.12.2008, 01:49

hallo
war wohl doch nicht so schlau, das fahrrad sonntag abends einfach in den schuppen zu stellen, um noch dem HSV die daumen zu drücken.:mad: :mad:
( immer hin, da war ich erfolgreich ) :) :)



Bild

ich habe aber inzwischen das bike gereinigt und geölt. das hätte ich wohl besser gleich getan. :GrosseZustimmung:
wer später bremst, fährt länger schnell !!
Benutzeravatar
jack40
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 27
Registriert: 08.11.2008, 15:14
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon jack40 » 10.12.2008, 02:00

http://www.nimoteam.de/Bilder%20MTB/

ich lerne noch. das wäre es hoffentlich gewesen
wer später bremst, fährt länger schnell !!
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 10.12.2008, 22:17

Hallo Jack40,

Es ist echt besser das Bike gleich zu säubern weil wenn es erst Richtig angetrocknet ist macht Putzen keinen Spaß mehr und dann ist ja noch das Problem mit dem Rost. Ich habe aber auch oft mit mir zu Kämpfen gleich zu Putzen. Da ist so ein Transportabler Hochdruckreiniger echt Gold wert.
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
Gert
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 329
Registriert: 11.12.2007, 19:41
Wohnort: Stralsund
Kontaktdaten:

Beitragvon Gert » 12.12.2008, 17:10

....PS: habe noch einen Bericht in unsere Vereins - Hompage gestellt, falls noch jemand was lesen möchte, ansonsten ist wohl schon alles gesagt!
:arrow: http://radsportgruppe.sv-hanseklinikum- ... eviews.php#

Gruß Gert
nichts ist unmöglich!!!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 12.12.2008, 18:23

Gert hat geschrieben:...ansonsten ist wohl schon alles gesagt!
Der schöne Spruch von Ringelnatz (?) "Es wurde schon alles gesagt, nur eben noch nicht von jedem." passt hier nicht.

Ich hab Deinen Bericht gern gelesen. Jeder hat eine andere Wahrnehmung, vor allem wenn man wie Du aus einer anderen Gegend kommend mit uns fährt, dazu kommen die durchaus bemerkenswerten persönlichen Pleiten, Pech und Pannen.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
jack40
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 27
Registriert: 08.11.2008, 15:14
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon jack40 » 12.12.2008, 19:19

hallo gert,
es war sehr nett deinen bericht zu lesen, schön wieviel mühe du dir machst.
es war eine sehr schöne tour mit dir und den anderen forumsmitgliedern. wir freuen uns schon auf den 28.
wir heißt mad.mat, der mit aufgeschnittenem mittelfinger neben mir sitzt und nicht selbst schreiben kann :wink: und ich.

LG dirk :wink:
wer später bremst, fährt länger schnell !!
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 13.12.2008, 21:13

Hallo Gert,

Echt toller Bericht, hat mir viel Spaß gemacht ihn zu lesen.
Seid gestern weiß ich auch warum ich auf den letzten Kilometern immer wieder einen Kettenklemmer hatte. :mad:
Ich hatte eine Schraube vom Kettenplatt verloren. :oops:
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
Gert
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 329
Registriert: 11.12.2007, 19:41
Wohnort: Stralsund
Kontaktdaten:

Beitragvon Gert » 13.12.2008, 22:32

tierfreund23 hat geschrieben: Seid gestern weiß ich auch warum ich auf den letzten Kilometern immer wieder einen Kettenklemmer hatte. :mad:
Ich hatte eine Schraube vom Kettenplatt verloren. :oops:
.....na gut, dass Du es noch vor der morgigen Tour entdeckt hast und nicht womöglich am Berg hängen bleibst :shock:
Ich wünsche Euch allen ne schöne Runde und kommt gut wieder zurück. Ich bin schon gespannt auf Eure Bilder und Berichte :wink: .
Gruß Gert
nichts ist unmöglich!!!
Bagdad-Biker

Beitragvon Bagdad-Biker » 14.12.2008, 19:59

Wem die Tour gefallen hat, kann sich getrost auf das Frühjahr 2009 freuen.
Ein konkretes Datum lässt sich zwar noch nicht nennen, angedacht ist aber Ende 1. oder Anfang 2. Quartal die Tour zu wiederholen. Dann wird die Schießanlage in Bargteheide vom Bauamt wieder freigegeben sein, so dass wir vor und nach der Runde noch die ein oder andere Übung schießen werden können. Dies ist mit dem Vorstand des Schützenvereins bereits geklärt. Die beiden Verpflegungspunkte wird es auch wieder geben.
Ich hoffe, dass uns dann auch die Möglichkeit zum Fahrrad ``abspritzen´´ gegeben sein wird.

Als nächste Punkte auf meiner Orgaliste habe ich die Verpflegung nach der Tour, die dann möglichst durch die ansässige Gaststätte erfolgen soll. Zudem erhoffe ich mir auch den Schützenverein in Elmenhorst für unsere Idee gewinnen zu können, sodass wir eventuell auch unterwegs eine Schießübung zu absolvieren haben werden.
Hier muss ich allerdings noch einige Gespräche führen und kann noch keine verbindliche Aussage machen.
Benutzeravatar
Heide-Biker
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 391
Registriert: 10.04.2007, 13:31
Wohnort: 21244 Buchholz i.d.N.
Kontaktdaten:

Beitragvon Heide-Biker » 15.12.2008, 15:03

Moin Olli,

das wird dann ja der 2. Norddeutsche Biathlon.

Bild

Bericht vom Biathlon 2008 in Buchholz

Ich bin dabei!!!!!!!!!
siehe auch: www.Radsportler-helfen-Nils.de
siehe auch: www.Heide-Biker.blogspot.com
siehe auch: www.Team-Mainplan.de

Viele Grüße aus der Nordheide

Karsten Niemann
Heide-Biker
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 16.12.2008, 22:57

Hallo Olli,

Kann es kaum abwarten das die Tour stattfindet. Einen Biathlon habe ich noch nie gemacht.
Aber eure Berichte vom Buchholzer Biathlon haben mich neugierig gemacht. Wird bestimmt Lustig.
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste