Jahresabschluss Stern-Cross/MTB-Runde '08 (Bericht + Bilder)

Mikeriff
Hobby-Schreiber
Beiträge: 14
Registriert: 23.11.2008, 16:59
Wohnort: Stubben

Jahresabschluss Stern-Cross/MTB-Runde '08 (Bericht + Bilder)

Beitragvon Mikeriff » 28.12.2008, 15:13

Bombenwetter, super Strecke, tolle Mitfahrer. Und ein Wilseder Berg voller Helme und Räder und natürlich Helmuts Bauchladen. :)

Danke an alle für den tollen Jahresabschluss!! Und dann noch guten Rutsch und bis zum neuen Jahr!

Ach ja, an alle die nicht mitkommen konnten: Ihr habt was versäumt!
Der auch noch was anderes fährt!
Benutzeravatar
Heide-Biker
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 391
Registriert: 10.04.2007, 13:31
Wohnort: 21244 Buchholz i.d.N.
Kontaktdaten:

Beitragvon Heide-Biker » 28.12.2008, 19:05

Seit Ihr noch nicht zurück???

Bild

Sonst bin ich immer einer der letzten der hier seinen Bericht postet.

Mein Bericht von dieser Forumstour

Meine Bilder von der Tour

Wie Mikeriff schon bemerkte: Eine grandiose Tour!!! Super Wetter!!!! Viele nette Fahrer!!!!

Ich habe glatt den Überblick verloren wer eigentlich tatsächlich alles da war. Mich würde interessieren wer der Fahrer war, der mir bei der Panne geholfen hat. Ich glaube er war auch auf der letzten Forums-Tour Anfang Dezember in Bargteheide dabei.

Wie weit seid Ihr denn noch gefahren??? Es würde mich sehr interessieren wie es weiterging nachdem ich vorzeitig zum Parkplatz abgebogen bin. Die 80 Kilometer reichten mir heute.

Hat denn einer ein schönes Foto von allen Teilnehmern auf dem Wilseder Berg?

Wo war eigentlich Olli?
siehe auch: www.Radsportler-helfen-Nils.de
siehe auch: www.Heide-Biker.blogspot.com
siehe auch: www.Team-Mainplan.de

Viele Grüße aus der Nordheide

Karsten Niemann
Heide-Biker
Tom
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 131
Registriert: 14.01.2008, 16:54
Wohnort: Schmalfeld

Beitragvon Tom » 28.12.2008, 20:23

Liebe Forumsradler,

ich war überrascht wie viele Gleichgesinnte sich an diesem sonnigen aber kalten 28.12. in Undeloh zu Helmuts Sternfahrt eingefunden hatten. Die Kälte trieb uns dann auch rasch über den Berg nach Wilsede. Dort trafen wir auf die Truppe aus Celle, Karsten und Thali.

Der Startpunkt war gut gewählt. Die Strecke durch die Heidelandschaft, der schöne Blick vom Wilseder Berg und Toten Grund belohnte jede Anreise. Danke den Ortskundigen für die Zusammenstellung und Führung der Tour.

Oh, wie peinlich':(' Bin bei der Abfahrt vom Toten Grund in die Celler Gruppe Richtung Bispingen geraten. Erst nach einigen Kilometern bemerkte ich meinen Fehler. Der Versuch nach Wilsede zu kommen endete im Zickzack durch viele Spaziergängergruppen wieder auf dem Wilseder Berg. Von dort runter nach Wilsede und über die Molwanische Autobahn nach Undeloh. Der letzte Radler fuhr gerade im Auto vom Parkplatz als ich eintraf.

Trotzdem für mich ein sehr schöner Jahresabschluss.

Allen Mitstreitern und Forumsfreunden wünsche ich einen guten Rutsch und ein gesundes 2009.

Tom
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

MTB-Jahresabschlussrunde am Wilseder Berg (Bericht+Bilder)

Beitragvon Helmut » 29.12.2008, 00:17

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... g%2034.jpg">

Wer uns 33 Leute bei strahlenden auf dem Wilseder Berg gesehen hat, mochte an Frühling denken. Nur die zugefrorenen Pfützen erinnerten daran, dass wir uns dort an einem 28. Dezember trafen. Dieser Zuspruch übertraf selbst die kühnsten Erwartungen von Manfred und mir bei weiten. Mit der Fahrt um den Wilseder Berg folgte unserer Sternfahrt eine Sternstunde.

"Das wird doch nichts.", dachte ich, als Manfred mir die Idee einer Sternfahrt zum Wilseder Berg unterbreite. Die Celler Fortunen würden da eh hinfahren, schrieb er. Ich wollt die Idee nicht kaputt machen, schlug vor sie als Jahresabschlussrunde zu deklarieren, hoffte auf 4 bis 5 Forumsmitglieder, mit denen wir zu 6 bis 7 Fortunen stoßen würden. Es sind allein 18 geworden, die von Norden gen Wilsede aufbrachen. Wir stießen dort auf weitere 15 Leute, die nicht nur aus Celle kamen. Einfach geil! Und weil einige Leute wohl keine Pralinen mögen, reichten meine mitgebrachten 25 Pxxxxx Cxxxxx sogar für alle.

Die Atmosphäre und das Verständnis füreinander fand ich toll. Heide-Bikers von Buchholz kommende Gruppe verspätete sich - kein Problem. Dirk, der sich uns erst fünf Minuten vorher vorgestellt hatte, hielt per Handy den Kontakt zu Karsten und statt dem führte uns eben mad.mat in einem Bogen nach Wilsede, wo die Nachzügler dann bereits angekommen waren. Es gab einige kleinere Pannen, die gemeinsam aus der Welt geschafft wurden. Mein polnischer Schwager Janusz verstand zwar kaum ein Wort, war aber von den Umgangsformen und vor allem von dem großartigen Naturschutzgebiet sehr angetan.

Ab Wilsede führte uns erst Manfred in einem Bogen über den Berg, dann unser (Haspa) MTB-Spartenleiter Jörg zum Toten Grund, der für mich das landschaftliche Glanzlicht der Gegend darstellt. Ich war skeptisch, ob eine Tour mit so vielen bunt zusammengewürfelten Leuten auf teils engen Wegen funktionieren würde, aber es klappte streßfrei. Wir waren gekommen um zusammen zu fahren und so taten wir es denn einfach auch. Schade war nur, dass die Zeit leider nicht reichte um mit jeden zu sprechen. Man konnte ohne zu frieren fahren, für längere Kennenlern-Pausen war es allerdings zu kalt, aber auch so wird der ein oder andere den ein oder anderen auf der Tour kennengelernt haben.

Sowohl mit den "Nordlichtern" ab Undeloh, als auch mit allen zusammen ab Wilsede ging es anfangs für einige zu flott voran, aber das legte sich schnell. Das ist bei fast jeder Tour zu beobachten. Anfangs müssen einige erst mal ihren Adrenalinüberschuss abbauen. Unserer Sternfahrt folgte eine Sternstunde, wie ich sie im Radsport nur selten erlebt habe.

Als einziger traute ich mich mit <a href="http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... .php?t=669" target="_blank">meinem Tourenrad</a> mitzufahren - das MTB fuhr Janusz. Dank der Rohloff und meinem täglich geübten Umgang mit dem Gefährt gelang es mir an holprigen Steigungen, an denen andere schoben, einhändig zu fahren und mit der anderen Hand zu fotografieren. Leider glauben noch immer viele Leute, sie müssten sich erst ein MTB oder einen Crosser kaufen, um Cross im Norden mit zu fahren. Irrtum! Man kann auch zunächst mit einem Trekking-Bike mithalten und ein noch geeigneteres Rad erst dann kaufen, wenn man öfter Crossen will und man es bezahlen mag.

So wie wir nacheinander zueinander gefunden hatten, so gingen wir auch wieder auseinander. Nach einer gemeinsamen Runde wählte jeder den für sich optimalen Ausstiegspunkt um wieder heim zu fahren. Bei unserer Abfahrt nach einem kurzen Stop am Toten Grund gab es etwas Verwirrung, Nach Tom wären beinahe neben mir noch mehr Leute in die falsche Richtung gefahren, aber Mikeriff bemerkte dies und wir fuhren den anderen auf dem schwierig zu fahrenden, sich herrlich windenden Hermann-Löns-Weg hinterher.

jack40 und mad.mat hatten Janusz und mich mit ihrem Teambus mitgenommen. Bei unserer Abschluss-Tasse-Kaffee in Undeloh stieß Bergfloh dazu. Aus dem Cafe heraus sahen wir clemme mit seiner Partnerin Silke und einem Freund vorbei crossen. Wir schafften es noch sie abzufangen und ein paar Worte zu wechseln. By the way: Die <a href="http://forum.helmuts-fahrrad-seiten.de/ ... php?t=1447" target="_blank">Elbkult-/Helmuts-Fahrrad-Seiten-Trikots</a> kann clemme wohl erst Mitte Januar ausliefern. Wie so viele macht auch der Hersteller z. Z. Urlaub.

Über eine Wiederholung dieser tollen Tour brauchen wir zunächst nicht nachdenken. Das machen schon andere für uns. Die Celler hatten mit Manfred Voß ihren Landesfachwart RTF dabei, der nun über eine Ausschreibung an alle Vereine für die nächste Sternfahrt auf den Wilseder Berg brütet.

Na klar, fotografiert haben wir auch. Allein im Album stehen 165 Bilder von MTB-/Cross-Jahresabschlussrunde von Manfred, Michael, Rocky und mir, die stehen hier.
Zuletzt geändert von Helmut am 04.03.2011, 09:16, insgesamt 9-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Jahresabschlussfahrt zum Wilseder Berg

Beitragvon Helmut » 29.12.2008, 01:49

Manfred Galonski vom ESV Fortuna Celle schrieb:

Am Sonntag machten wir uns (Andreas, Matthias, Michael, Klaus, Stefan, Rocky und ich) auf den Weg zur Forums-Jahresabschlussfahrt mit dem Auto in Richtung Bispingen. Die Idee einer Abschlussfahrt mit anderen Fahrern zu organisieren war Helmut und mir vor einigen Wochen spontan eingefallen. Dass diese fixe Idee einen solchen Anklang finden würde, hätte ich nicht gedacht.

Also, auf dem Parkplatz vom Snow Dome an der BAB Hannover-Hamburg trafen sich die Fortunen mit anderen Fahrern aus Burgdorf, Bomlitz, Altwarmbüchen, Buchholz und Nienburg. Insgesamt waren wir 15 „Südländer“, die zum Treffen mit den „Nordlichtern“ in Wilsede sich auf den Weg machten. Am Anfang ging es recht flott auf dem Radweg über Behringen nach Oberhavebeck. Nach dem wir die richtige Betriebstemperatur erreicht hatten, ging es dann in das Gebiet des Wilseder Berges hinein. Auf breiten Wegen mit Kopfsteinpflaster und auf Heidesand fuhren wir zum Treffpunkt nach Wilsede.

Unterwegs machten unseren beiden Fotografen Michael und Rocky schon reichlich Fotos. Da wir etwas zu früh in Wilsede eintrafen, legten wir gleich einen Abstecher zum Totengrund ein, um die wundervolle Heidelandschaft bei herrlichem Sonnenschein zu genießen. Nach ein paar Fotos fuhren wir den gleichen Weg nach Wilsede zurück und trafen dort die inzwischen eingetroffen „Nordlichter“, insgesamt 17 Fahrer, so dass sich jetzt eine stattliche Anzahl von 32 Fahrern zur Gipfelerstürmung auf den Wilseder Berg aufmachten. Oben angekommen wurde ein „ordentliches“ Gruppenfoto geschossen, anschließend fuhren wir in einer langen Reihe bergab nach Niederhavebeck.

Von Niederhavebeck aus fuhren wir in südlicher Richtung in die prächtige Heidelandschaft und von dort nach einigen Kilometern zurück. Anschließend ging es zur zweiten Besteigung des Wilseder Berges auf der steileren Seite. Hier musste der innere Schweinehund überwunden werden, um nicht auf den letzten 100 Metern abzusteigen. Vom Gipfel fuhren wir Richtung Wilsede noch mal zum Totengrund. Auf dem Aussichtstableau verabschiedeten wir uns von den „Nordlichtern“. Unser Weg führte uns bergab über den Steingrund und dann immer geradeaus zur Landstraße nach Behringen und von dort zurück zum Parkplatz des Snow Dome. Insgesamt legten wir 46 Kilometer zurück. Von Andreas wurde die Tour auf GPS aufgezeichnet und wird demnächst noch in unserer Homepage veröffentlicht. Bei einer anschließenden Tasse Kaffee im Snow Dome wurde der wunderschöne Tag noch einmal besprochen und alle waren sich einig, dass wir so eine Tour bald wiederholen sollten.

Vielen Dank an die Guides, die uns problemlos durch die Heide führten und allen Forums-Freunden, die diese Tour mitgemacht haben. Macht Spaß auf mehr!

Allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr mit vielen schönen „CTF- und RTF-Ausritten“ und „Hals und Beinbruch“.

Manfred
Zuletzt geändert von Helmut am 28.11.2010, 07:35, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 29.12.2008, 12:06

Da hattet ihr ja eine wunderschöne Abschieds-Tour bei bestem Wetter.
Scheinbar habe ich ja einiges verpasst, aber bei der nächsten Tour bin ich wieder mit dabei.
Zur Zeit genieße ich hier noch die Berge, natürlich mit Bike.
Ich wünsche allen einen Guten Rutsch ins neue Jahr und eine erfolgreiche Saison 20009.

Gruß Thomas
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1368
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 29.12.2008, 20:38

Dann will ich auch noch mal:

Erstmal vielen Dank für diese wunderschöne Jahresabschlusstour mit den Forumsjungs und den Freunden aus Celle. Über den Ablauf der Tour brauch ich wohl nichts mehr schreiben, das wurde ja schon von den anderen Mitfahrern sehr ausführlich beschrieben.

Karsten wollte ich noch mitteilen, dass Helmut diesmal pünktlichst (sogar 15 Min. früher) am Treffpunkt war.

Ganz dolle möchte ich mich auch bei Lothar bedanken, der mir nach meinem zweiten Platten sofort seinen Ersatzschlauch zur Verfügung stellte. Als ich sagte, er bekäme das Geld für den Schlauch am Auto wieder, war seine Antwort nur. Las mal gut sein, wir sehen uns ja noch oft genug.:shock:

Ich finde das sagt schon viel über die „Qualität“ unseres Forums.

Gern hörte ich auch die Sprüche von Mikeriff, der mir mit Dirk bei meinem ersten Plattfuss half.

An alle anderen Mitfahrer, es war eine wirklich klasse Tour mit Euch, es war mir eine Freude und Ehre euch kennen zu lernen.

Allen einen guten Rutsch in 2009 und Gesundheit im neuen Jahr.

Mathias
:wink:
Voss

Beitragvon Voss » 29.12.2008, 20:52

Thomas und ich vom RTC Altwarmbüchen möchten uns für die ausgezeichnete Veranstaltung bedanken. Es wird über eine Revanche im Norden von Hannover nachgedacht. Wir lassen von uns hören und wünschen allen Racern, Bikern und Crossern einen eleganten und unfallfreien Rutsch ins neue Jahr. :wink:

Manfred
Benutzeravatar
jack40
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 27
Registriert: 08.11.2008, 15:14
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon jack40 » 30.12.2008, 00:53

hallo leute
nachdem ich es am samstag abend mal rechtzeitig in die heia geschaft habe, bin ich am sonntag morgen mal richtig gut aus dem bett gekommen. das wird vor allem mad.mat entgegen gekommen sein, denn der muß mich ja die erste stunde immer ertragen. :wink:
die ganze tour hat mir riesig spass gemacht und das wetter hätte ich mir nicht mal träumen lassen. ein bischen verwirrt war ich dann am totengrund. ich wäre fast den anderen richtung bispingen hinterher gefahren, nachdem ich noch ganz kurz auf helmut und seinen schwager gewartet hatte, obwohl ich die strecke ja eigentlich kenne. aber ich war auch nicht sicher ob es nicht vieleicht noch einen anderen weg durch den totengrund gibt. das ging irgendwie alles ein bischen schnell. gemeinsam haben wir dann aber die richtige entscheidung getroffen und dann doch wieder zu den anderen gefunden. alles in allem war es für mich ein richtig toller sonntag mit netten gleichgesinnten und einem tollen abschluß bei einem kaffee in undeloh. :swingen:
ich wünsche euch ein erfolgreiches und vor allem ein gesundes jahr 2009

jack40
wer später bremst, fährt länger schnell !!
Benutzeravatar
crossover
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 103
Registriert: 08.12.2008, 19:21
Wohnort: nienburg

Beitragvon crossover » 30.12.2008, 17:19

mir hat es richtig viel spaß gemacht, dem, der am wetterrädchen gedreht hat, den organisatoren und allen mitfahrern großen dank dafür.

meiner schulter, die ich mir bei einem salto auf einer abfahrt kurz vor schluß lädiert habe (die schmerzen kamen erst als ich schon im auto saß) geht es zusehends besser, und so hoffe ich, am 4.1.2009 in Achim mit manfred und möglichst vielen anderen fahrern wieder fahren zu können.

kommt alle gut in's neue jahr!!

bertold

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast