Forumsrunde Fischland/Darss 04'09 (Berichte + Bilder)

Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Forumsrunde Fischland/Darss 04'09 (Berichte + Bilder)

Beitragvon Helmut » 06.04.2009, 08:13

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 050095.JPG">

Unsere Forumsrunde über das Fischland und den Darß war ein fantastisches Erlebnis für uns Leute aus dem Raum Hamburg und für die Ortskundigen aus Rostock und Stralsund war es sicherlich ebenfalls eine wunderbare Runde. Herzlichen Dank an Gert und seine Mitstreiter von der Radsportgruppe SV Hanse-Klinikum Stralsund.

Olli wird darüber ausgiebiger schreiben, ich werd das ein oder andere ergänzen und so mancher seine Senf dazu geben. Bis dahin bitte ich noch um etwas Geduld...

200 Bilder von tierfreund23 und mir findest Du hier:
http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html
Zuletzt geändert von Helmut am 07.04.2009, 01:40, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Superflu
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 22
Registriert: 14.10.2008, 07:57
Wohnort: Rostock

Ein phantastischer Sonntag!

Beitragvon Superflu » 06.04.2009, 20:14

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 050103.JPG">

Endlich war er da, der 5. April und dazu noch mit Aussicht auf reichlich Sonnenschein. Das Radsportteam des Hanseklinikums Stralsund, mit Gert an der Spitze, lud zur Forumsrunde Fischland Darß. Da ich diese Gegend als mein »Hausgebiet« betrachte, war ich eher auf die Schar der angereisten Mitstreiter und auf einen lustigen Erfahrungsaustausch gespannt, als auf großartige landschaftliche Neuentdeckungen. Neues gab es dann doch reichlich zu entdecken.

Da das Treffen sehr moderat auf 10.30 Uhr (beim Pilzmuseum Neuheide) angesetzt war, spulten Christian und ich die 33 km Anreiseweg, unterstützt durch einen freundlichen Rückenwind, von Rostock auf unseren frisch geputzten Mountainbikes ab. Zu dieser Uhrzeit waren noch keine »Papageien« auf dem Radweg unterwegs, daher blieben die üblichen Attacken aus und wir kamen gut erholt und mit einer Punktlandung beim Treffpunkt an. Neben den super gelaunten Organisatoren waren schon einige Teilnehmer vor Ort. Zur Begrüßung gab es frisch belegte Brötchen, leckeren selbst gebackenen Kuchen, Tee und Kaffee. Bei diesen Bedingungen kam man schnell mit anderen ins Gespräch, die Zeit bis zum auf 11.00 Uhr angesetzten Start verging wie im Fluge.

Außerordentlich pünktlich rollte auch ein dunkler Kombi mit Hamburger Kennzeichen vor. Ihm entstiegen Helmut, tierfreund23 und Matthias (ich hoffe, da liege ich richtig). Warum eine Luftpumpe an Helmuts Rad zum Einsatz kam, war schnell klar: die übliche Panne, ich dachte, lieber jetzt als später, denn gekommen wäre sie eh :-)

Ansonsten war bis auf leichtes Knacken der Verschleißteile hi und da bei allen wohl alles i. O., auch in Sachen Bekleidung war man gut gerüstet, alle waren warm angezogen und gut behelmt. Na ja, Gert, unser temporärer Häuptling, ging im Piratenlook an den Start – sein Helm hatte die Teilnahme verweigert.

Pünktlich um 11.00 Uhr gab Gert eine kurze Einweisung, es standen zwei Gruppen zur Wahl, eine »langsame« über 45 km und eine »schnelle« über 65 km. Bei den vorherrschenden Bedingungen gab es für Christian und mich keine Frage: Schnell und 65 km sollten es sein. Mit Gert an der Spitze rollten wir zügig durch eine breite, frisch gewalzte Waldschneise Richtung Graal-Müritz an die Ostsee. Direkt hinterm Deich schob uns eine frische Ostseebrise ins 7 km entfernte Ostseebad Dierhagen. Dort gab es dann endlich einen ungetrübten Blick auf das Meer. Ein phantastisches Farbenspiel, vor allem aus Blautönen faszinierte uns. Die Laune stieg und wir stiegen auf die Bikes, es ging weiter nach Wustrow. Dort gab Gert noch kurz örtliche Besonderheiten zum Besten. Weiter ging es direkt an der Steilküste und permanentem Postkartenblick zum Künstlerdorf Ahrenshoop. Dort rollten wir zum wieder einmal zum perfekt ausstaffierten Verpflegungspunkt. Und – welche Überraschung – die »Hasen« wurden von den »Igeln« bereits erwartet. Ich denke die herrliche Landschaft nahm uns doch so sehr gefangen, dass es die eine oder andere Pause mehr sein durfte. Der Weg war halt das Ziel und auch irgendwie das Ziel der Weg.

Nach der zweiten Stärkung gab es eine wunderbare und rasante Mountainbikepassage durch den Darßwald. Ich glaube, speziell bei mad.mat stieg der Adrenalinspiegel vor Freude reichlich an, er hätte die Runde durch den Wald am liebsten sofort wiederholt. Aber wir waren noch nicht am Ziel. Gert führte uns in den Hafen von Born (hier roch es bereits gefährlich nach den ersehnten Fischbrötchen) an den Saaler Bodden. Zwischen Ostsee und Boddenkette ist es hier nur ein Katzensprung. Nun hatte sich die Erwartung einer Teilnehmer auf eine Winddrehung um 180 Grad nicht erfüllt. Der frische aber für die Gegend übliche Wind kam von vorne. Wir legten die etwa 10 km nach Ahrenshoop mit hoher Trittfrequenz aber mit etwas weniger km/h auf dem Deich mit Blick auf den Saaler Bodden zurück. Kurze Verschnaufpause im idyllischen Hafen von Althagen – auch hier waren wir den Fischbrötchen wieder sehr nahe, es fehlten nur wenige Meter.

Noch weitere 10 km und dann war es soweit. Im Wustrower Hafen sah man die duftende, fetttriefende Spezialität der Küste im Räucherofen auf uns warten. Bei bestem Wetter wurde sich für die letzten 20 km gestärkt. Zwischendurch klingelte Gerts Telefon: Die »Igel« waren wegen der langen Wartezeit beim Treffpunkt schon zu Eisblöcken erstarrt. Wir mussten also weiter. Vom Wustrower Hafen ging es Richtung Ostseedeich und wieder zurück nach Dierhagen und auf einem super befahrbaren Waldweg zum Parkplatz. Dort wurden wir schon sehnsüchtig erwartet. Mit so langsamen »Hasen« hatten die fleißigen Helfer doch nicht gerechnet. Ein paar Leute aus der langsamen-schnellen Truppe hatten sich schon auf den Heimweg gemacht.

Da Start und Ziel direkt am Pilzmuseum lagen, gelang es uns nach kurzer Suche ein paar leckere Stralsunder »Pilse« aufzustöbern und an Ort und Stelle zu enthaupten. Nach so einem wundervollen Tag ein wahrer Genuss. Christian und ich waren ja auch extra mit dem Fahrrad angereist – schließlich wissen wir, wie »pilsreich« die norddeutsche Küstenregion ist.

Gerne wären wir noch etwas länger geblieben, aber es war doch etwas kühl. Für den übrig gebliebenen Kuchen war in meinem Rucksack leider kein Platz – so konnten sich die Mitstreiter mit längerem Anfahrtsweg noch mit etwas Proviant für die Rückfahrt versorgen.

Dann war allgemeiner Aufbruch.

Auf das Team 5311 (Christian und ich) warteten noch die 33 km Ostseeküstenradweg nach Rostock. Wie immer kam der Spruch: »Lass’ uns mal betooont ruhig fahren.«. Na ja, hinterher hieß es wie so oft: »Wir hätten ruhig langsamer fahren können, aber ich habe mich nur nach Dir gerichtet« :-)

Nach 135 wunderbaren Kilometern haben wir dann im Rostocker Stadthafen noch ein Pils verhaftet und vom Tag geschwärmt.

Bei der Punkteverteilung gibt es keine Chance für Abstriche: Ich gebe 11 von 10 möglichen Punkten. Außerordentlichen Dank auch noch einmal für die kulinarische Umrahmung an das Team des Hanseklinikums Stralsund und die super Vorbereitung und Führungsarbeit an unseren Häuptling Gert.
Schön, dass alle, den zum Teil langen Anfahrtsweg, auf sich genommen haben, es hat sich sicher gelohnt.

Kette rechts und bis bald auf dem Feld der Zweiradehre.

Ulf (alias Superflu)
Bagdad-Biker

Beitragvon Bagdad-Biker » 06.04.2009, 21:59

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 050135.JPG">

Sorry, ich komm recht spät. Mein Rechner hatte gestreikt. Eigentlich wollte ich bereits gestern Abend den folgenden Bericht präsentieren:

Müde aber glücklich kletterten wir am frühen Sonntag Abend in den VW Bus und traten die Heimreise an. Eine super Veranstaltung bei bestem Wetter hatten wir erleben und erfahren dürfen. Dabei drohte für einige von uns die Teilnahme bereits am Samstag Nachmittag zu platzen.

Thomas und ich hatten uns mit Karsten, wie schon so oft, zu einer Fahrgemeinschaft zusammengetan. Karstens Volvo ist komfortabel und sein Heckträger von Thule trägt problemlos 4 Bikes gleichzeitig. Aus der gemeinsamen Anreise wurde jedoch nichts. Karsten fiel verletzungsbedingt kurzfristig aus. Nun galt es in aller Eile eine neue Fahrgemeinschaft zu bilden. Dies gelang, indem Thomas bei Helmut, ich bei Mathias und Dirk eine Mitfahrgelegenheit erhielten. Vielen Dank für diese super Hilfsbereitschaft!

In Schwarzenbek traf ich mich wie verabredet mit den Beiden. Ein schnelles Käffchen, dann ging es Richtung Lübeck. Dort galt es Olaf einzusammeln, der sich ebenfalls diese Tour nicht entgehen lassen wollte. Die Anreise war super harmonisch. Es wurde diskutiert, gefachsimpelt, geklönt und viel gelacht.

Etwas zu früh trafen wir am Startpunkt in Neuheide ein. Das war nicht weiter schlimm, genossen wir doch die Sonne und die Natur um uns herum. Auch Gert, begleitet und unterstützt von seiner Frau und einem weiteren sehr netten Mädel war recht früh da.

Als allererstes wurden uns, ich staunte nicht schlecht, reichlich belegte Brötchen und Kaffee serviert. Nach der weiten Anfahrt von immerhin rund 140 Km wollte man uns keinesfalls hungrig auf die Strecke schicken. Gert und die Seinen hatten keine Kosten und Mühen gescheut uns einen wunderbar organisierten Tag zu bereiten. Das stand dann spätestens nach der Verpflegungsstation mit Kuchen und Tee auf Hälfte der Strecke unabstreitbar fest.

So langsam trudelten dann auch nach und nach auch die anderen der etwa 25 Mitfahrer ein. Darunter, erfreulicherweise, auch zwei Mädels. Gert teilte die Fahrer in eine langsamere und eine schnellere Gruppe ein, wobei er die Schnelle führen würde. Da sich neben meinen Jungs der Fahrgemeinschaft auch Helmut und Thomas bei den Schnellen aufstellten, tat ich es ihnen nach. Ich befürchtete zwar das Tempo nicht halten zu können, wollte es aber dennoch wagen. Ich bereute diese Entscheidung nicht. Ich hatte einen super Tag erwischt und konnte trotz des tatsächlich recht hohen Tempos gut und flüssig mitfahren. Das lag auch mit an der Strecke an sich. ( Streckenprofil http://radsportgruppe.sv-hanseklinikum- ... ute_47.htm )

Der Boden war fest und trocken, nur selten sandig und oft fuhren wir auch auf Teer. Gert zeigt uns viele sehenswerte Stellen der Region. Immer wieder ließ er halten und erklärte so Manches dazu. Anfangs fuhren wir windgeschützt hinter dem Deich oder mit Rückenwind an der Promenade am Strand. Danach galt es am Bodden entlang dem doch recht kräftig wehenden Wind entgegen zu strampeln. Das kostete einige Körner. Ich kam trotzdem gut zurecht, fühlte mich heute, beflügelt durch die Sonne, sehr gut. Daher spendete ich zuerst Tom, dann Mathias Windschatten.

Wir haben landschaftlich so einiges zu bewundern bekommen. Die Gegend ist einfach unglaublich schön. Ich beneidete ein wenig unseren Tom, der derzeit auf dem Darß Urlaub macht.

Das letzte Teilstück der Strecke bestand hauptsächlich aus Asphalt. Die Räder rollten gut und so fuhren wir mit zügigen aber nicht gehetzten 25 -28 Km/h. Das zuvor verspeiste Fischbrötchen lag mir zwar etwas im Magen, aber es hatte derart vorzüglich geschmeckt, dass ich froh war nicht darauf verzichtet zu haben.

Nun aber meldete meine Blase ihren sofortigen Entleerungsbedarf an. Ich kniff bereits ein paar Km und musste nun eiligst aus der Gruppe ausscheren. Das Versprechen langsamer zu fahren, bis ich den Anschluss wieder hergestellt, hielt die Gruppe leider nicht ein. So musste ich mich ohne Windschatten, dafür aber mit etwa einem halben Liter Ballast weniger an Bord, wieder herankämpfen. Max. Puls zwischenzeitlich 218 Schläge/Minute. Den bereits zur Tradition gewordenen Schlusssprint auf dem letzten Kilometer zwischen Thomas und mir ließ ich diesmal daher ausfallen.

Einen netten Ausklang fand die Veranstaltung beim gemeinsamen Bierchen. Gert zeigte sich sehr bescheiden, war aber doch sichtlich erleichtert, als die vielen Danksagungen und Lobpreisungen ihm eine gelungene Organisation und Durchführung der Tour bestätigten.

Mein lieber Gert, ich denke ich spreche allen Teilnehmern aus der Seele, wenn ich behaupte: Das war eine wunderbare Tour, die ihr mit viel Liebe und Geschick dort auf die Beine gestellt habt.

Vielen lieben Dank, Dir und deinen Helfern!

Gruß: Olli
Benutzeravatar
Gert
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 329
Registriert: 11.12.2007, 19:41
Wohnort: Stralsund
Kontaktdaten:

Beitragvon Gert » 06.04.2009, 22:30

Hallo Helmuth, Ulf und Olli,

vielen Dank für Eure Lobeshymnen, der Respekt gildet aber vor allem Euch, die am Sonntagmorgen, den Anreiseweg nicht scheuten, oder Ulf und Christian, die mit dem Rad aus Rostock gekommen sind, ich hatte nicht schlecht gestaunt.
:oops:
Wir haben die Tour mit Freude organisiert und wurden nicht enttäuscht, alle waren pünktlich und sorgten für eine tolle Stimmung.
Es bestätigte sich wieder, das Forum ist wie eine Familie, die sich zum gemeinsamen Event trifft, einfach super!
Diese Tour war eine schöne Erfahrung für unsere weitere Planung. Auch unsere Mannen waren schwer begeistert über diese tolle Atmosphäre.
Im nächsten Jahr werden wir uns eine neue Tour ausdenken und Euch einladen :) !
Diese Tour und der gezeigte Teamgeist war ein wichtiger Impuls für unsere weitere Motivation.
Ich sage danke, dass Ihr meiner Einladung gefolgt seit und hoffe, dass es nicht das letzte Mal war.

:Laola:

PS: Olli, wir haben das Tempo bis auf 15 km/h gedrosselt, dass muß reichen :shock: !
Ein kleiner Spurt tut Dir doch gut :)

Mein Bericht und die Bilder sind in Arbeit, ich hoffe, alles wird bald auf unsere Hompage gestellt, ich gebe dann das Signal.

Gruß Gert :wink:
nichts ist unmöglich!!!
Benutzeravatar
Sinner-Matthias
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 23
Registriert: 23.05.2006, 17:31
Wohnort: Ahrensburg

Berge auf dem Darß

Beitragvon Sinner-Matthias » 06.04.2009, 23:29

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 050137.JPG">

Vielen Dank an alle die bei der Ausrichtung der Formsrunde mitgeholfen haben.

Ich kannte den Darß schon von früheren Zeiten (kurz nach der Wende), und ich muss sagen, es hat sich viel getan, doch ist diese einmalige Landschaft nicht durch "INVESTOREN" verschandelt worden. Dank Gert und seinen Mitstreitern habe ich den Darß von der schönen Seite kennengelernt. Besonders war ich von den Bergen am Saaler Bodden beeindruckt, diese haben mich einige Körner gekostet. Dank eines Mitstreiters (Name leider vergessen) war dieser Abschnitt für mich durch sein Windschattengeben doch erträglich.

Ich kann nur sagen das frühe Aufstehen und die 200 Km Anfahrt haben sich gelohnt. Der Kuchen war leeeeeecker!!!!!!!.

Gruß
Matthias ;-)

Was ich noch vergaß, als Mitarbeiter der Sportbrillenmarke SINNER (www.sinner.eu) habe ich logischerweise ein neues Modell aus unserem Hause getestet.
Es handelte sich dabei um das Modell Sinner Raptor, eine Sportbrille welche sich den Lichtverhältnissen automatisch anpasst(selbsttönend). Ich habe vorher noch nie ein Brille mit diesen Features beim Sport benutzt, ich kann nur sagen fantastisch!!!!. Ich habe während der Runde immer die richtige Tönung und somit imme optimale Sicht/Lichtverhältnisse gehabt. Egal ob durch den Wald oder am Bodden.

www.sinner.eu
Zuletzt geändert von Sinner-Matthias am 09.04.2009, 19:33, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 07.04.2009, 08:33

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 050107.JPG">

So, nun sind auch die Bilder von mir online, so weit ich es zusammenreimen konnte in chronologischer Reihenfolge mit den von tierfreund23. Habe mir erlaubt mit einigen der besten die vorherigen Beiträge zu illustireren.

Herzlichen Dank an Christian und Olli für die umfassenden Berichte. Was es aus meiner Sicht noch anzumerken gibt, ist folgendes:

- Gert ist gelernter und früher praktizierender Schäfer. Toll, wie es ihm gelingt auch ohne Hund eine Herde zusammen zu halten.

- Das Stralsunder Pils war sehr lecker. Man kann es sogar über's Web direkt von der Brauerei erwerben. Siehe http://www.stralsunder.de/shop/index.php

- Wir waren uns auf der Heimfahrt auch darüber einig, dass es noch mehr Leckereien gab. Mandy, das Bier, der Kuchen und der Räucherfisch. In der Reihenfolge, finde ich.

- An das anfangs für mein Empfinden nervöse Fahrverhalten meines neuen TRENGA DE TW 1.6 habe ich mich schon während dieser ersten Tour gewöhnt. Die Griffe und der Sattel von sg-lab waren ebenfalls neu für mich, dürfen gerne am Rad bleiben. Die richtige Position für die SRAM X9-Schalthebel suche ich noch.

- Ich hatte keine wirkliche Panne. Am Vortag hatte ich die neuen Rennreifen gegen meine pannensicheren Contis getauscht. Morgens hatte das Rad dann hinten kaum noch Luft. Die Ursache oder gar ein Loch fanden wir nicht, pumpten den Schlauch einfach wieder auf, der dann auch hielt.

- Christian und Ulf wollen uns vielleicht in der nächsten Wintersaison die Gegend um Rostock zeigen.

Für mich geht nun die RTF-Saison los. Mal abgesehen von einer Harztour und dem Fahrrad-Biathlon werde ich wohl erst im Oktober wieder auf dem MTB sitzen. Schade eigentlich.

Die 200 Bilder von Thomas und mir stehen hier: http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... index.html
Zuletzt geändert von Helmut am 07.04.2009, 11:30, insgesamt 2-mal geändert.
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1368
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 07.04.2009, 10:20

Auch ich möchte mich bei Gert und seiner Crew herzlich bedanken. Das war und ist auf jeden Fall ein Highlight in 2009.

Nachdem wir unsern Kumpel Olaf (im Forum JackB), der schon lange Helmuts Seiten beobachtete, dazu überreden konnten mal eine Tour mitzufahren, warteten wir schon tagelang voller Vorfreude auf den 5.4.

Am Samstag, in der Halbzeitpause vom HSV Spiel klingelte mein Handy mit einer mir unbekannten Nummer. Ich ging ran und der Anrufer sagte: "Hallo, ich bins Olli aus dem Forum". Was für eine Überaschung. Karsten fiel leider Krankheitsbedingt aus und für Thomas und Olli mußten neue Mitfahrgelegenheiten gesucht werden.

Wir verabredeten uns mit Olli und hatten zusammen eine super unterhaltsame Fahrt nach Neuheide. Wir hatten soviel zu quatschen, das die 2,5 Std. Fahrt wie im Flug vergangen. Als erste waren wir dann am verabredeten Treffpunkt. Kurz darauf traf Tom ein und nach und nach füllte sich der Parkplatz. Als Gert mit seinen Helfern auftauchte, dachte ich, ich seh nicht richtig. Es wurden Unmengen an Kaffe, Kuchen und Brötchen aufgefahren. Das hatte ich nicht erwartet.

Als Helmut dann auf den Parkplatz für, ging das Fenster auf und da erste was er sagte, war: "Ich hab ein Platten am nagelneuen Fahrrad". Wir hatten schon sowas erwartet.

Zügig gings dann auf die Strecke. Die vielen Eindrücke haben mich so begeistert, das ich sie hier gar nicht alle wiedergeben kann, aber das haben meine Vorschreiber ja auch schon wunderbar geschildert. Ganz besonders hat mir die rasante Passage durch den Wald gefallen, das war fast wie bei einem Mountainbikerennen. Wir fuhren alle so im Flow, das hier leider keine Bilder von geschossen wurden.

Dann mußten wir bei Gegensturm wieder zurück. Das kostete mächtig Körner. Zuerst fielen Jack40 und ich zurück, konnten uns dann aber gemeinsam wieder rankämpfen. Die Küstenjungs sind das wohl besser gewohnt. Olli gab mir dann bis zum Räucherfisch Windschatten. Danke nochmal hierfür. Nach der Pause hatten wir noch 20 zügige Km auf dem Deich bei ordentlichem Tempo zurückzulegen. Am Ziel angekommen, wußte ich was ích getan hatte. Respekt vor Olli, der sich nach seiner Schifferpause wieder an die Gruppe rangekämpft hatte.

Die Organisation von Gerts Truppe war auch am Schluß grandios. Wir waren uns auf der Rückfahrt einig, das war eine einzigartige Veranstalltung. Wir wollen gern mal wiederkommen.

Auf der Tour haben wir Forumsjungs auch einige neue Projekte "ersponnen" die mit Leben erfüllt werden müssen.

Vielen Dank nochmal für die Tour.
Benutzeravatar
Grotefend
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 519
Registriert: 29.05.2007, 19:17
Wohnort: Hamburg-Bahrenfeld

Beitragvon Grotefend » 07.04.2009, 12:52

Mit etwas Wehmut (und ganz viel Neid) habe ich die Berichte über die Forums-Tour gelesen. Ich kenne das Gebiet von verschiedenen Urlauben einigermaßen und weiß, wie wunderschön es ist. Dennoch hatte ich mich nicht getraut, mich zur Teilnahme zu melden, weil ich fürchtete, das vermutlich hohe Tempo der wohl doch sehr sportlichen Forumsfahrer nicht mitgehen zu können. Ich bin nämlich schon "ein wenig" älter, zwar dafür noch ganz gut beieinander, dennoch läßt sich nicht abstreiten, daß die Jahre ihren Tribut fordern.

Weil mich aber die Berichte noch mehr animiert haben, die Tour - falls sie noch mal veranstaltet wird - doch mitzufahren, hier meine konkrete Frage zum gefahrenen Tempo (in der langsamen Gruppe): Wie viel km seid ihr gefahren, welche reine Fahrzeit und welche Pausenzeit hattet ihr?

Danke dem, der sich die Mühe macht, mir zu antworten.

Gruß
Grotefend
Sonne in den Speichen sieht nur, wer sein Rad bewegt.
Tom
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 131
Registriert: 14.01.2008, 16:54
Wohnort: Schmalfeld

Beitragvon Tom » 07.04.2009, 16:59

Hallo Gert,

auch ich bin schwer begeistert von Deiner Darß-Führung. Für mich als Ortsunkundiger ein Anreiz für weitere Besuche, um den ganzen Darß einmal ganz kennen zu lernen.

Schön waren Deine Erläuterungen zu den Orten und Aussichten. Der Abschnitt von Dierhagen zum Weststrand sehr reizvoll. Die Begegnungen mit anderen Freizeitsportlern und Spaziergängern auf dem Deich verliefen problemlos durch die schnelle, aber disziplinierte Radlerhorde. Herrliche Aussichten am Steilufer Weststrand zum Genießen.

Anschließend durch den Darßer Wald, auf kurviger Piste, nach Born. Einfach großartig. Danach schlug der Wind von West ins Rad und zeigte jedem Fahrer wer der Herr am Bodden ist. In Wustrow schmeckte der leckere Räucherfisch, bevor es wieder über den Deich nach Dierhagen und weiter durch den Wald nach Neuhaus ging. 65 km Genuss.

Nicht zu vergessen Dein Verpflegungstrupp. Alle Fahrer wurden von den beiden Mädels mit Leckereien und Getränken vom Feinsten versorgt. Vielen, vielen Dank dafür.

Gert, dieser Termin muss ein Frühjahrsklassiker werden. Grüße an alle Kurbelquäler, natürlich auch an die „langsame Truppe " die uns im km/h Schnitt noch geschlagen hat. Es war mir eine Freude mit dieser tollen Gruppe zu fahren.

Empfehlen kann ich auch den Campingplatz „Ostseecamp Dierhagen", ein gepflegter, freundlicher Platz in der Nähe des Startortes, auf dem ich ein verlängertes Wochenende verbringen konnte.

Freue mich schon auf die Fahrt im nächsten Jahr,
Tom
Zuletzt geändert von Tom am 07.04.2009, 20:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ChristianE
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 33
Registriert: 21.09.2007, 12:02
Wohnort: Rostock

Die Latte hoch gelegt

Beitragvon ChristianE » 07.04.2009, 17:37

Hallo Forums-Biker,

ihr habt ja bereits alles gesagt: Es war eine wunderschöne Tour, die der Gert mit seinen Frauen und Mannen von der Radsportgruppe Hanse-Klinikum ganz toll organisiert haben. Vielen, vielen Dank! Mit einer solch gut organisierten Tour hatte ich nicht gerechnet. Die Latte für die nächste Veranstaltung wurde ziemlich hoch gelegt...

Habe Helmut noch ein paar Bilder geschickt, wie sich das Peloton entlang des Ufers des Saaler Boddens spielerisch gegen den Wind kurbelt ...

Grüße aus Rostock
Christian
Bagdad-Biker

Beitragvon Bagdad-Biker » 07.04.2009, 19:12

Grotefend hat geschrieben:... hatte ich mich nicht getraut, mich zur Teilnahme zu melden, weil ich fürchtete, das vermutlich hohe Tempo der wohl doch sehr sportlichen Forumsfahrer nicht mitgehen zu können. .....
Grotefend
Da mach Dir mal bei uns keine Sorgen. Auf allen von mir besuchten Touren gab es noch nie Probleme dieser Art. Stets wurde Rücksicht genommen. Auch schon des Öfteren auf mich. Es gibt dabei kein Gemecker und Gemurre.

Es wird bei einem solch wilden Haufen immer Leistungsunterschiede geben. Für die Einen ist es dann eine sehr anstrengende Tour, für die Anderen ein entspannter Tag. Völlig egal, solange alle Spaß haben.
Benutzeravatar
mad.mat
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1368
Registriert: 07.11.2008, 09:20
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon mad.mat » 07.04.2009, 20:04

@ Grotefend,

da muß ich Olli recht geben, auf unseren Forumstouren ist noch Niemand verloren gegangen. Da wird Rücksicht auf die Schwachen genommen.

Es gibt aber auch andere Möglichkeiten. Am 12.04. findet wieder die geführte Crosstour "Wilde Bille" statt. Dort kann man an verschiedenen S-Bahnhaltestellen aus der Tour aussteigen. Wenns nicht mehr geht findet sich schon eine Lösung.

Also, bis bald :wink:
Benutzeravatar
Gert
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 329
Registriert: 11.12.2007, 19:41
Wohnort: Stralsund
Kontaktdaten:

Beitragvon Gert » 07.04.2009, 21:21

Grotefend hat geschrieben:
Dennoch hatte ich mich nicht getraut, mich zur Teilnahme zu melden, weil ich fürchtete, das vermutlich hohe Tempo der wohl doch sehr sportlichen Forumsfahrer nicht mitgehen zu können. Ich bin nämlich schon "ein wenig" älter, zwar dafür noch ganz gut beieinander, dennoch läßt sich nicht abstreiten, daß die Jahre ihren Tribut fordern.
Weil mich aber die Berichte noch mehr animiert haben, die Tour -falls sie noch mal veranstaltet wird- doch mitzufahren, hier meine konkrete Frage zum gefahrenen Tempo (in der langsamen Gruppe): Wie viel km seid ihr gefahren, welche reine Fahrzeit und welche Pausenzeit hattet ihr?
Grotefend
Hallo Grotefend,
ja das ist wirklich schade, dass wir uns nicht kennengelernt haben und Du die Tour verschmäht hast :mad: !

Das mit dem Tempo wurde ja schon beantwortet, so kann es halt gehen, ich dachte wir fahren einen schnellen Zahn, und die zweite Gruppe währe die langsamere Gruppe, aber denkste :shock: !

Manchmal siegt die Natur und die Neugier über die Hatz. Aber auch die zweite Gruppe war mit 20 Km/h moderat unterwegs und hat auf der 50 km Tour reichlich Pause gemacht. Übrigens war der älteste Teilnehmer 71 Jahre alt, dass sieht man aber unserem Sportvereinsvorsitzenden Peter gar nicht an :oops: , er hat auch die zweite Gruppe geführt. Übrigens gibt es keine vorgeschriebene Zeiteinteilung, die Situation entscheidet.

Also, beim nächsten Mal einfach mitmachen, oder einfach mal vorher nachfragen, in diesem Sinne noch viele schöne Km ;-)

Gruß Gert
nichts ist unmöglich!!!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Re: Die Latte hoch gelegt

Beitragvon Helmut » 08.04.2009, 00:41

ChristianE hat geschrieben:Habe Helmut noch ein paar Bilder geschickt, wie sich das Peloton entlang des Ufers des Saaler Boddens spielerisch gegen den Wind kurbelt ...
Hier sind sie direkt aufeinander folgend, einsortiert zwischen den anderen:
http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... d%201.html
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Heide-Biker
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 391
Registriert: 10.04.2007, 13:31
Wohnort: 21244 Buchholz i.d.N.
Kontaktdaten:

Beitragvon Heide-Biker » 08.04.2009, 21:34

Man eh, müsst Ihr so viel von dieser Tour schwärmen? Eigentlich hätte man auch einbeinig mitfahren sollen. :mad: :mad: :mad:

Mein Ischias-Nerv beruhigt sich allmählich.

Ich kann bald wieder loslegen.
siehe auch: www.Radsportler-helfen-Nils.de
siehe auch: www.Heide-Biker.blogspot.com
siehe auch: www.Team-Mainplan.de

Viele Grüße aus der Nordheide

Karsten Niemann
Heide-Biker
Benutzeravatar
tierfreund23
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 871
Registriert: 08.06.2008, 21:19
Wohnort: Toppenstedt

Beitragvon tierfreund23 » 08.04.2009, 22:01

Auch ich möchte mich noch bei Gert und seinen Helferinnen bedanken. Die Verpflegung war absolut traumhaft, daher auch mein Dank an alle Fleißigen Kuchenbäcker.

Das war wirklich eine absolute Traumtour, habe heute noch das Grinsen vom Trail durch den Wald. Wäre ihn am liebsten sofort noch mal gefahren.

Generell war es eine traumhafte Gegend, so dass bei mir richtige Urlaubsstimmung aufkam. Deswegen schließe ich mich Tom seinem Vorschlag an einen Frühjahrsklassiker daraus zumachen.

@ Grotefend

Wie du schon gehört hast ist jeder bei uns Willkommen, der Spaß steht bei uns absolut im Vordergrund.

Gruß Thomas
Der Gott, der Eisen wachsen ließ, der wollte keine Knechte,
drum gab er Säbel, Schwert und Spieß, dem Mann in seine Rechte,
drum gab er ihm den kühnen Mut, den Zorn der freien Rede...

Zitat: Ernst Moritz Arndt 1812
cheeky
Hobby-Schreiber
Beiträge: 7
Registriert: 09.04.2009, 19:27
Wohnort: Stralsund

Beitragvon cheeky » 09.04.2009, 19:33

Helmut hat geschrieben:Was es aus meiner Sicht noch anzumerken gibt, ist folgendes:

- Gert ist gelernter und früher praktizierender Schäfer. Toll, wie es ihm gelingt auch ohne Hund eine Herde zusammen zu halten.

- Das Stralsunder Pils war sehr lecker. Man kann es sogar über's Web direkt von der Brauerei erwerben. Siehe http://www.stralsunder.de/shop/index.php

- Wir waren uns auf der Heimfahrt auch darüber einig, dass es noch mehr Leckereien gab. Mandy, das Bier, der Kuchen und der Räucherfisch. In der Reihenfolge, finde ich.
Hallo Helmut,

vielen Dank für die Blumen!

Mandy
Benutzeravatar
Gert
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 329
Registriert: 11.12.2007, 19:41
Wohnort: Stralsund
Kontaktdaten:

Beitragvon Gert » 09.04.2009, 21:20

Ja wen haben wir denn da an der Angel :Wow: , Hallo Mandy!

So, nun sind Bericht und die Bilder von mir auf unserer Hompage einsehbar.

http://radsportgruppe.sv-hanseklinikum- ... eviews.php

Gruß Gert
nichts ist unmöglich!!!
Benutzeravatar
jack40
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 27
Registriert: 08.11.2008, 15:14
Wohnort: Schwarzenbek

Beitragvon jack40 » 09.04.2009, 22:18

hallo gert
hmm bin ich wohl wieder einer der letzten. zum glück ist das ja nicht immer auf dem bike so :LMAA:

ich muß sagen das war schon eine tolle tour. die vielen schönen aussichten haben mich schon vergessen lassen wie anstrengend es zum teil gegen den ostseewind war. die streckenführung war genial und deine erklärungen haben keine wünsche offen gelassen. ein dickes lob muss ich dir und deinen helfern nochmal für den service aussprechen. das war einfach perfekt. banana banana

wenn ihr nochmal eine tour anbieten wollt werde ich gerne wieder dabei sein wenn es passt ;-)

euer jack40
wer später bremst, fährt länger schnell !!
Benutzeravatar
Gert
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 329
Registriert: 11.12.2007, 19:41
Wohnort: Stralsund
Kontaktdaten:

Beitragvon Gert » 10.04.2009, 20:58

Halo Jack 40,

auch Du wirst wieder dabei sein, dann wird es ebend passend gemacht :Sehrlachend: .
Ihr seit einfach Klasse und macht Mut zu mehr prrosit !

Vielen Dank, Gruß Gert
nichts ist unmöglich!!!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 10.04.2009, 22:13

Gert hat mir einen eingescannten Artikel aus der Ostseezeitung geschickt, der Zeitung in und für Meck-Pomm!
Thema: Unsere Forumsrunde über Fischland und Darß! :Tanzen:

Geschrieben hat ihn ... Gert selbst! :Respekt:
Wenn er auch bei Dir auf dem Kopf stehend angezeigt wird, stell Dich ebenfalls auf den Kopf oder dreh den Monitor um :Sehrlachend:

Du kannst ihn auch Acrobat Reader anzeigen und dann mit dem Menü "Anzeige - Ansicht drehen" drehen. :)

Siehe http://www.helmuts-fahrrad-seiten.de/MT ... eitung.pdf
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
cheeky
Hobby-Schreiber
Beiträge: 7
Registriert: 09.04.2009, 19:27
Wohnort: Stralsund

Beitragvon cheeky » 11.04.2009, 16:35

Gert hat geschrieben:Ja wen haben wir denn da an der Angel :Wow: , Hallo Mandy!

So, nun sind Bericht und die Bilder von mir auf unserer Hompage einsehbar.

http://radsportgruppe.sv-hanseklinikum- ... eviews.php

Gruß Gert
Huhu Gert,

na bei all diesen Lobliedern ist es doch unserer Pflicht Danke zu sagen, oder?? Wie sind doch wohl erzogen! :P

Ich hoffe, Martina und du könnt das tolle Wetter nutzen. Ich wünsch euch frohe Ostern!! Bis Mittwoch!

Stell doch bitte noch unsere Klippenbilder ein! :D

Mandy
Jack B.
Forums-Novize
Beiträge: 2
Registriert: 09.03.2009, 16:54
Wohnort: Lübeck

Beitragvon Jack B. » 12.04.2009, 12:39

Hallo Gert

Es ist zwar schon eine Woche her, aber ich möchte mich auf diesem Weg bei Dir und Deinen Helferinnen und Helfern für diese tolle Tour bedanken.Ich war ja das erste mal dabei und wusste nicht was da so abläuft, aber Deine Veranstaltung hat wirklich alle Erwartungen übertroffen.

Gruß Olaf

PS.Vieleicht schafst du's ja beim nächsten mal den Wind noch zu Drehen
Benutzeravatar
Gert
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 329
Registriert: 11.12.2007, 19:41
Wohnort: Stralsund
Kontaktdaten:

Beitragvon Gert » 13.04.2009, 16:39

Hallo Olaf,

für alle Teilnehmer war es irgendwann mal das erste Mal und dann gehts weiter und weiter mit den einzelnen CTFs und RTFs. Du bist nun infiziert und ein Gegenmittel gibt es nicht :PAM:, Versuch ist zwecklos!
Mit dem Wind ist das so eine Sache, sehe ihn als Dein Freund an und schon ist die Sache halb so schlimm, aber ich werde tun was ich machen kann :cool:

Na dann noch viel Spaß bei den nächsten Touren, nur mutig drauf los und nicht überpesen.

Gruß Gert
nichts ist unmöglich!!!
Benutzeravatar
Helmut
Admin
Beiträge: 12394
Registriert: 03.04.2006, 22:15
Wohnort: Hamburg-Tonndorf
Kontaktdaten:

Beitragvon Helmut » 14.04.2009, 22:11

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... 050137.JPG">

Um dieses Bild im Originalformat bat mich Thali, um es als Desktophintergrund zu verwenden. Das ist nicht nur eine Ehre für mich, das ist auch eine gute Idee für meinen PC. Seit eben ziert es auch meinen Desktop.

Das will bei mir was heißen, denn es stieß zumindest vorübergehend das folgende Bild vom Roten Kliff auf Sylt vom Thron. Nein, das stammt nicht von unserer Forumsrunde auf Sylt, sondern von unserem Urlaub dort im Jahr 2006.

<img src="http://bilder.helmuts-fahrrad-seiten.de ... liff-3.jpg">
Wenn's um die Wurst geht, sollte man gut abschneiden.
Benutzeravatar
Gert
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 329
Registriert: 11.12.2007, 19:41
Wohnort: Stralsund
Kontaktdaten:

Beitragvon Gert » 16.04.2009, 05:57

Hallo Helmuth,
hallo Thali,

ja so holt man sich schon ein Stück möglichen Urlaub ins Haus.
Danke, sagt der Darßwald :Hutab:.

Übrigens, wer keinen Kopfstand beim lesen des Artikels hinbekommen hat, hat nun die Möglichkeit, den Artikel auch ungekürzt und im Orginal zu lesen.
Dank der Lokalpresse "ZAS" (Zeitung am Sund) und mit einem anderen Bild versehen.
http://radsportgruppe.sv-hanseklinikum- ... presse.htm

Hallo Mandy,

auch die beiden Klippenbilder sind nun online :cool: .

Gruß Gert
nichts ist unmöglich!!!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste