MTB Rennen Jesteburg (Berichte)

Bagdad-Biker

MTB Rennen Jesteburg (Berichte)

Beitragvon Bagdad-Biker » 09.10.2007, 13:20

Um es gleich vorweg zu nehmen: Das Rennen hat mordsmäßig Spaß gemacht. Nicht ganz optimal vorbereitet, die letzten Trainingseinheiten hatten leichten Muskelkater hinterlassen, fand ich mich um 9.00 Uhr in Jesteburg am Sportplatz ein. Das MTB Rennen startete zwar erst kurz vor zwölf, aber zumindest einen Teil der vorher stattfindenden Läufe über verschiedene Distanzen wollte ich mir nicht entgehen lassen. Die Läufe starteten und endeten alle auf der Aschenbahn des Sportplatzes, was eine große Anzahl an Zuschauern anlockte. Für Speisen und Getränke war in großer Menge gesorgt und das Wetter spielte auch super mit.

Um 11.51 Uhr war Start für die MTB´ler über 10,3 Km. Ich sortierte mich, wohlwissend ohnehin nicht vorne mitfahren zu können, weiter hinten in die Startaufstellung ein. Ich entdeckte Heide-Biker Karsten und wunderte mich ihn soweit hinten zu sehen. Ich kenne Karstens Tempo, nahm mir aber dennoch vor, zumindest zeitweise an ihm dranzubleiben. Die Strecke war vom technischen Standpunkt nicht sonderlich anspruchsvoll (dementsprechend hoch war das Tempo) kostete mich aber das, wovon ich am wenigsten habe - jede Menge Luft.

Nach dem Startschuss hatte ich erhebliche Mühe mich überhaupt auf dem Bike zu halten. Zahllose Heißsporne eher jugendlichen Alters, ballerten im ohnehin engen Starterfeld wie wild kreuz und quer über den Forstweg, touchierten andere und fuhren auch gelegentlich mal den Ellenbogen aus. Bei einer so kurzen Distanz sehen offenbar viele nicht die Möglichkeit zu warten, bis sich das Feld ohnehin auseinander zieht.

Ich fuhr daher vorerst etwas defensiver, musste oft abbremsen und wieder beschleunigen. Ich suchte nach Lücken um durchzubrechen. Die Taktik ging vorerst auf. Immer wieder gelang es mir ein - zwei Fahrer im kurzen Sprint abzuhängen, musste aber auch gelegentliche Rückschläge hinnehmen. Noch konnte ich Karsten sehen, merkte aber, dass mein Puls eigentlich schon etwas zu hoch war. Dann warf mich ein Fahrfehler weit zurück. Nach einer Rechtskurve führte die Strecke unmittelbar auf einen extrem sandigen Reitweg, der nur am rechten Rand befahrbar gewesen ist. Fast im Sand stecken bleibend büßte ich sechs Plätze ein. Hätte ich mir die Strecke vorher angesehen ( Zeit genug hätte ich ja gehabt), wäre dieser Fehler vermeidbar gewesen.

Karsten war nun auf und davon. Aber ganz kampflos wollte ich mich nicht geschlagen geben. Dennoch verlor ich, etwas mehr auf den Puls achtend, wohl noch zwei Plätze, bis mich mein zweiter Fahrfehler endgültig nach hinten verbannte. Die Strecke führte über einen Bach, der dort nur an sehr schmaler Stelle überquert werden konnte. Dort hatte sich ein kurzer Stau gebildet. Ich witterte meine Chance und versuchte den Bach zu durchfahren um somit Plätze gutmachen zu können. Das Wasser war aber tiefer als es anfangs schien und ich blieb zudem im losen Sand stecken. Knietief im Wasser stehend setzte ich für den dort wartenden Fotografen ein Lächeln auf und verfluchte innerlich meine eigene Dummheit. Jetzt mobilisierte ich zwar nochmal alles was da war, konnte aber keinen der verlorenen Plätze mehr gutmachen.

Letztendlich kam ich als 42. von 84 Startern mit einer Zeit von 27.40 min völlig außer Atem ins Ziel. Leicht angefressen, dass mich meine Fahrfehler viel Kraft, Luft und vor allem eine bessere Platzierung gekostet haben, doch glücklich mit der Gewissheit trotzdem alles gegeben zu haben und bis ans Limit gegangen zu sein.
Benutzeravatar
Heide-Biker
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 391
Registriert: 10.04.2007, 13:31
Wohnort: 21244 Buchholz i.d.N.
Kontaktdaten:

Beitragvon Heide-Biker » 09.10.2007, 23:19

Wie Olli, Du warst dabei? Bin ich blind gewesen? Ich habe Dich nicht gesehen.

Ich habe mich nicht vorne einsortiert, weil ich mich nicht fühlte. Diese Woche habe ich eine Erkältung die ich wohl schon am Sonntag ausbrütete. Nächstes mal werde ich mich wieder ganz vorne einsortieren. Dieses "gelbe Gemüse" kann ja nicht einmal Fahrrad fahren. Das hat viel Zeit gekostet.

Nach dem Zeileinlauf bin ich auch gleich mit Thomas wieder los. Uns wurde schnell kalt. Wenn ich gewußt hätte, dass Du dabei bist hätte ich noch gewartet.

Meinen Bericht findet Ihr hier: http://heide-biker.blogspot.com/2007/10 ... eburg.html
siehe auch: www.Radsportler-helfen-Nils.de
siehe auch: www.Heide-Biker.blogspot.com
siehe auch: www.Team-Mainplan.de

Viele Grüße aus der Nordheide

Karsten Niemann
Heide-Biker
Bagdad-Biker

Beitragvon Bagdad-Biker » 10.10.2007, 09:39

Moin Karsten.
Jo, war dabei, hab mich sogar erdreistet Dich einmal ganz kurz zu überholen. Da hab ich erstmal mein Ego mit aufpoliert :lol:
Hat mir aber nix geholfen, in der nächsten Kurve warst Du schon wieder an mir vorbei. Im Harz nimmst Du aber bitte ´nen Gang raus, ja? :D
Ich hatte am Start kurz gegrüßt, aber bei der Masse an Fahrern bin ich wohl untergegangen. Nach dem Rennen konnte ich Dich nicht mehr sehen. Die Vermutung meiner Freundin, Du wärest gleich per Bike nach Haus hat sich also bestätigt. Schade, die von mir angedachte gemeinsame Wurst vom Grill und´n Smalltalk fielen somit aus.
Im Bezug auf´s gelbe Gemüse geb ich Dir recht. Die waren echt überall und vor allem ständig mit dem Ellenbogen in meinem Gesicht.
Spaß gemacht hat es trotzdem. Wird für mich´ne fest eingeplante Veranstaltung. Nicht weit weg und die Startgebühr ist ja echt´n Witz. Das Drumherum ist auch super. Das passt einfach.
Benutzeravatar
Fülle
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 518
Registriert: 12.04.2006, 08:33
Wohnort: Hamburg-Poppenbüttel

Beitragvon Fülle » 10.10.2007, 11:13

Schöner Bericht, animiert zum Mitmachen nächstes Jahr :) Aber was ist das gelbe Gemüse :?: Klärt mich doch auf
Benutzeravatar
Heide-Biker
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 391
Registriert: 10.04.2007, 13:31
Wohnort: 21244 Buchholz i.d.N.
Kontaktdaten:

Beitragvon Heide-Biker » 10.10.2007, 17:33

Das gelbe Gemüse sind Fahrer der Schülerklasse von der RSG Buchholz. Die tragen alle gelbe Trikots. Auf dieser Veranstaltung treten die in Rudeln auf, da es auch gleichzeitig als Vereinsmeisterschaft der RSG ausgeschrieben ist. Jedes Jahr wird versucht getrennt zu starten. Bis zu einem gewissen Alter sollen die jungen Fahrer 2 Minuten später starten. Leider klappt das nie. Die Jungens beherrschen ihr MTB´s gar nicht richtig und fahren Schlangenlinie, und wie Olli schon sagt, fahren sie mit zwei ausgefahrenen Ellbogen. Damit es nicht knallt müssen erfahrenere Fahrer sehr aufpassen.

Es ist aber auch festzuhalten, dass die RSG eine fantastische Jugendarbeit leistet. Dieses "gelbe Gemüse" wird sicherlich in den nächsten Jahren den einen oder anderen guten Mountainbiker hervorbringen.
siehe auch: www.Radsportler-helfen-Nils.de
siehe auch: www.Heide-Biker.blogspot.com
siehe auch: www.Team-Mainplan.de

Viele Grüße aus der Nordheide

Karsten Niemann
Heide-Biker
Bagdad-Biker

Jesteburg Bilder sind online

Beitragvon Bagdad-Biker » 11.10.2007, 20:51

Das Cycle-Team hat die Bilder jetzt online.
http://cycleteam.agil.tv/index.php?main ... Path=1_406
Ich sehe allerdings auf allen Bildern ziemlich sch***e aus :)
Das Foto, auf dem ich mitten im Bach stehe, ist aber nicht dabei. Hat das eventuell ein privater Fotograf geknippst?
Wer Auskunft geben kann- bitte pn, denn das Bild würd ich gern mal sehen. Muss zum Schreien aussehen :D

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste