Abradeln des MTV Bokel, 08.10.16 (Berichte & Bilder)

Benutzeravatar
Kanarienvogel
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 121
Registriert: 19.07.2015, 22:14

Abradeln des MTV Bokel, 08.10.16 (Berichte & Bilder)

Beitragvon Kanarienvogel » 10.10.2016, 21:47

Ich glaube ich weiß jetzt wo der Wettergott wohnt. Es muss irgendwo in der Nähe von Bokel sein. ;)

Am Samstag lud die Radsportabteilung vom MTV Bokel zum „Abradeln“ ein. Grundlage für die Tour (damit es auch einen Eintrag in die Wertungskarte gab) war ihre Permanente RTF Bokeler Weserwelle .

Schon bei der Anreise zeigte sich das die Wettervorhersage nicht recht haben sollte. Strahlender Sonnenschein je weiter man sich von Hamburg und der Heideregion entfernte. Aber auch tausende von Herbst – bzw. Winterbotschaftern säumten die abgeernteten Felder auf meiner Fahrt nach Bokel.

Bild

Ein tolles Schauspiel boten die vielen Kraniche und ich hätte gerne länger angehalten und ihnen zugeschaut.



Überpünktlich erreichte ich das Vereinsheim des MTV und wurde freundlichst von den anwesenden Helfern und Organisatoren empfangen. Und…….. wie ich es schon öfter (oder war es immer) in meinen Berichten erwähnte………..wer war auch schon da……..Natürlich, Dirk (Mr. Conalgo) Wenzel von der RG Wedel :).

Bild

Also erst einmal anmelden und einen schönen Kaffee. Eine nette Kaffeetafel war aufgebaut an der man sich bedienen und, eine kleine Kasse stand daneben, die jeder mit einer Spende füttern konnte. Ich hoffe dass es auch jeder Kaffeetrinker getan hat. So langsam trudelten immer mehr Teilnehmer ein und nach dem allgemeinen Klönschnack - und Vorbereitungsritualen ging es an den Start. Der war schon super vom MTV vorbereitet. Vier Startblockgruppen sollten es sein, jeweils geführt von einem MTV Vereinsmitglied, aufgeteilt in verschiedene Leitungsstärken. Ich nenne sie mal von Speed bis Slowly. Gut eingewiesen vom Spartenleiter Wolfgang Kück und seiner Stellvertreterin Stefi Schumacher wurden die Gruppen losgeschickt.

Bild

Eigentlich wollte ich ja mit meinen Dreamteampartnern Frieda und Reiner aus dem zweiten Block starten. Natürlich kam es anders :sad:. Da ich gerne alle Teilnehmer beim Start fotografieren wollte, war ihre Gruppe schon zu lange unterwegs um sie einzuholen. Also schloss ich mich der Slowlygruppe mit Reiseleiterin Stefi an und das war genau die richtige Entscheidung. Diese Gruppe, auf Grund der niedrigen Fahrerzahl, ein Zusammenschluss aus dem dritten und vierten Block, war nämlich keineswegs eine Truppe aus „Anfängern“ und „Leistungsschwachen“ Fahrern. Sondern eher Typen die den Veranstaltungsslogan „Abradeln“ richtig verstanden haben. Dabei möchte ich nicht missverstanden werden, nicht das einer denkt ich verteufle die schnellen Fahrer, ganz im Gegenteil (bin ja selber einer :Totlach: ). Aber dieser Haufen, das hat an diesem Tag einfach gepasst und dann auch noch unsere Stefi dabei. Ok, sie konnte uns nicht die Namen aller Schafe am Deich nennen

Bild

aber mit der einen oder anderen Erklärung oder Anekdote machte sie ihre Sache als Reiseleiterin sehr gut :GrosseZustimmung:. Bei bestem Wetter und schönen Gesprächen, immer mal wieder ein Wechsel an der Spitze erreichten wir den Weserdeich, den wir mit schönen Rückenwind entlang fuhren. Aber was war das…….in Dreptersiel, da wo uns letztes Jahr das schöne Kuchenbuffet erwartete lagen jetzt nur verwaiste Europaletten :shock:. Jetzt kam Stefi in „Erklärungsnot“, nein, mit breiten Grinsen erklärte sie uns dass sie für jeden einen Riegel in der Trikottasche hat aber wer mehr Hunger hätte müsse sich nur noch zwei Kilometer gedulden. Das war leider einer zu viel. Kurz vorm Kuchenbuffet meinte Manfred’s Vorderreifen er müsste einfach mal Druck ablassen :mad:. Also ganze Gruppe erst einmal Halt und warten. Nö, nicht mit Manfred. Er pumpte nur kurz wieder auf, ausreichend für die kurze Strecke bis zum Depot und weiter ging es. Panne beseitigen kann man auch beim Kuchenessen. :Pumpen: appetithaben :trommel:

Wie abgesprochen versammelten sich alle Fahrer nochmals im Depot „Kuchen und Süßspeisen“, (es war alles superlecker, vielen Dank, leider hattet ihr ja kein Tupper da ;) )

Bild

um evtl. neue Gruppen zu formieren. Der ein oder andere wechselte die Gruppe, unsere Truppe blieb nicht nur zusammen, sie wurde sogar größer. So ging es, nachdem wir uns gestärkt hatten und Manfred mit seiner Reparatur fertig war weiter.

Bild

Wir wechselten die Deichseite und konnten bei bester Sicht das Hafengebiet von Brake sehen. Leider herrschte gerade Wassermangel, so dass keine Schiffe unterwegs waren.

Bild

Kurz nachdem wir den Weserdeich bei Rechtebe verlassen hatten erwischte uns wieder der Pannenteufel. Erneut Plattfuß und wieder ein Vorderrad.

Bild

Mit vereinten Kräften wurde das Problem schnell beseitigt und weiter ging es auf verkehrsarmen Straßen bei bester Laune Richtung Bokel zurück. Wurden wir am Deich noch vom Wind geschoben, kam er jetzt von vorne, was unsere Gruppe doch des Öfteren auseinander riss. Dann wurde von den führenden kurz das Tempo gedrosselt und alle konnten wieder aufschließen. Ja……….. und dann muss kurz vor Schluss auch noch so ein blödes Ding passieren. 1,5 Kilometer vorm Ziel kam es zum Sturz. Ich möchte gar nicht weiter drauf eingehen wie es passierte aber unser Ossi vom RSC Rot Gold Bremen war der leittragende. Ich wünsche dir alles Gute und beste Genesung. Nach dem wir unseren Schock überwunden hatten und Ossi mit dem Auto abgeholt wurde machten auch wir uns auf die letzten Meter zum Vereinsheim des MTV. Hier noch eine schöne Wurst und ein Erdinger alkoholfrei und schon musste ich los, hatte ich doch noch Termine zuhause und anderthalb Stunden Fahrt vor mir.

Also liebe Bokeler Freunde, war wieder Klasse bei euch vielen Dank :Danke:. Auch wenn das Ende hätte besser ausfallen können, hätte, sollen……….. :( :roll:

Gerne nächstes Jahr wieder :wink:

Lars

Ach so, um auf meinen ersten Satz des Berichtes noch einmal zurück zu kommen............auf der Heimfahrt wurde der Sonnenschein immer weniger und dann fing es an zu regnen. Ich glaub‘ er wohnt da wirklich :zwinkern:


Meine wieder mal total durcheinander gewirbelten Bilder findet ihr hier: http://www.hfs.bike/2016/10/10/bilder-a ... 8-10-2016/
Viel Spaß beim anschauen.
Zuletzt geändert von UweK am 10.10.2016, 23:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Titel angepasst.
A bicycle is driven by legs, not by marketing (Joe Breeze)

Zurück zu „Veranstaltungen auf der Straße (z.B. RTF, geführte Permanente, Bahn für Alle usw.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste