Zinsbindung

Atorre
C-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 49
Registriert: 18.06.2020, 15:21

Zinsbindung

Beitragvon Atorre » 10.12.2020, 18:20

Ich habe letztes Jahr für viele Dinge einen Kredit bei der Sparkasse aufgenommen, unter anderem auch für die Anschaffung von Dingen für mein Fahrradhobby. Jetzt kann ich alle Schulden bezahlen, aber ich habe hier gelesen: "Wer sich mit der vorzeitigen Beendigung des Darlehens befasst, wird auf die Vorfälligkeitsentschädigung treffen. Dabei haben verschiedene Kriterien Einfluss, ob im Fall einer vorzeitigen Darlehenskündigung mit Zinsbindungsfrist die Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt werden muss oder gänzlich wegfällt." https://www.vorfaelligkeitsentschaedigu ... nsbindung/
Ist es möglich oder gibt es eine Möglichkeit, die Strafgebühr nicht zu zahlen oder den Betrag zu verringern?

Hat jemanden Erfahrungen dazu?

LG
Benutzeravatar
Don Vito Campagnolo
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 900
Registriert: 25.10.2010, 18:16

Re: Zinsbindung

Beitragvon Don Vito Campagnolo » 10.12.2020, 19:53

Zeig doch einfach, dass du Ar$ch & Eier in der Hose hast und zu dem stehst, was du vertraglich versprochen hast.

Einen Tipp gibt's noch gratis, umsonst und zinsfrei:
Verkonsumiere zukünftig nur das Geld, welches du bereits verdient hast und nicht bereits die Kohle, die erst irgendwann in Zukunft wahrscheinlich/vielleicht/oder auch nicht reinkommt. Macht das Leben einfacher, stressfreier und preiswerter.
Benutzeravatar
Jacfm
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 452
Registriert: 02.01.2013, 16:54
Wohnort: Hamburch

Re: Zinsbindung

Beitragvon Jacfm » 10.12.2020, 21:22

Wenn er mal nicht mit seinem Schleichwerbungshobby seine Kredite finanziert hat...... :mrgreen:
Benutzeravatar
Tribelix
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1185
Registriert: 26.05.2008, 19:18
Wohnort: Reinbek
Kontaktdaten:

Re: Zinsbindung

Beitragvon Tribelix » 10.12.2020, 22:48

Atorre hat geschrieben:
10.12.2020, 18:20
Ich habe letztes Jahr für viele Dinge einen Kredit bei der Sparkasse aufgenommen, unter anderem auch für die Anschaffung von Dingen für mein Fahrradhobby. Jetzt kann ich alle Schulden bezahlen, aber ich habe hier gelesen: "Wer sich mit der vorzeitigen Beendigung des Darlehens befasst, wird auf die Vorfälligkeitsentschädigung treffen. Dabei haben verschiedene Kriterien Einfluss, ob im Fall einer vorzeitigen Darlehenskündigung mit Zinsbindungsfrist die Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt werden muss oder gänzlich wegfällt." https://www.vorfaelligkeitsentschaedigu ... nsbindung/
Ist es möglich oder gibt es eine Möglichkeit, die Strafgebühr nicht zu zahlen oder den Betrag zu verringern?

Hat jemanden Erfahrungen dazu?

LG
Alter, Was stimmt mit dir nicht? 🤦
HFS Jedermann Reporter 2010 "Triathlon"
HFS Jedermann Reporter 2011 "Multi-Sport"
Grinsekasper = Cyclocross Fahrer
IRONMAN
Bild
Benutzeravatar
Ü40-Cyclist
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 427
Registriert: 08.10.2012, 20:05
Wohnort: 23863

Re: Zinsbindung

Beitragvon Ü40-Cyclist » 11.12.2020, 21:46

Lange nichts von Dir gehört, hatte gehofft Du hast Dir einen anderen Spielplatz gesucht, nun tauchst Du hier doch wieder auf - Schade. Grundsätzlich halte ich einiges von Toleranz, allerdings gelangt die bei Deinen Einträgen an Grenzen.
Ich glaube Du kannst gar kein Rad fahren, geschweige das Du ein eigenes hast.
Gibt es keine Foren die Deinen Anspruch bedienen???
Jede Minute Zweifel verschenkt 60 Sekunden das Gefühl es zu schaffen.
BIKE for SMA - Ich unterstütze "muskeln für muskeln - Eine Therapie für SMA"
www.muskeln-fuer-muskeln.org/spenden.php
Ötzy
A-Lizenz-Schreiber
Beiträge: 1368
Registriert: 21.06.2010, 20:52
Wohnort: 22946

Re: Zinsbindung

Beitragvon Ötzy » 13.12.2020, 15:19

Atorre hat geschrieben:
10.12.2020, 18:20
Ich habe letztes Jahr für viele Dinge einen Kredit bei der Sparkasse aufgenommen, unter anderem auch für die Anschaffung von Dingen für mein Fahrradhobby. Jetzt kann ich alle Schulden bezahlen, aber ich habe hier gelesen: "Wer sich mit der vorzeitigen Beendigung des Darlehens befasst, wird auf die Vorfälligkeitsentschädigung treffen. Dabei haben verschiedene Kriterien Einfluss, ob im Fall einer vorzeitigen Darlehenskündigung mit Zinsbindungsfrist die Vorfälligkeitsentschädigung gezahlt werden muss oder gänzlich wegfällt." https://www.vorfaelligkeitsentschaedigu ... nsbindung/
Ist es möglich oder gibt es eine Möglichkeit, die Strafgebühr nicht zu zahlen oder den Betrag zu verringern?

Hat jemanden Erfahrungen dazu?

LG
Es wurde bereits an anderer Stelle erörtert, dass es hier keine verbindliche Rechtsberatung gibt.
Platziere diese nervigen Werbelinks woanders und such dir einen Sport bei dem sich keiner belästigen lassen muss.
Apnoetauchen ist sicher gut geeignet, vielleicht löst sich das finanzielle Problem dann ja quasi in Luft auf...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste